©Sat.1

Das solltest du für deine Das große Backen-Bewerbung wissen

Wer eine Leidenschaft für frischgebackene Leckereien und Lust auf einen unterhaltsamen Wettbewerb hat, ist bei Das große Backen genau richtig. Wenn du selbst gerne mitbacken möchtest, verraten wir dir hier, wie du dich bewerben kannst.

Worum geht es bei Das große Backen (Sat.1)?

Wer macht die schönste Torte, den leckersten Cupcake und einen Blechkuchen wie zu Omas Zeiten? Das ist genau das, was die Jury bei Das große Backen schon seit 2013 jedes Jahr herausfinden will. Zum Wettbewerb treten 10 Hobby-Bäcker und Hobby-Bäckerinnen an – alle zusammen in der großen Showküche der Produktion.

Die Fach-Jury gibt Woche für Woche spannende Back-Aufgaben, die die Teilnehmer meistern müssen. Wer am schönsten, leckersten, besten backt, gewinnt die Folge – und kann sich so von Woche zu Woche zum Staffelsieger backen. Um schließlich den goldenen Cupacke mitsamt 10.000 € Preisgeld mit in die heimische Küche zu nehmen.

So kannst du dich bei Das große Backen anmelden

Da Das große Backen jedes Jahr produziert wird, hast du auch jedes Jahr eine neue Chance, dabei dazu sein. Dafür kannst du dich über den Online-Bewerbungsbogen der Show anmelden.

Das brauchst du, um dich bei Das große Backen zu bewerben

Im Bewerbungsbogen werden deine persönlichen Daten abgefragt. Dafür sind natürlich insbesondere deine Kontaktdaten wichtig – damit das Casting-Team dich auch kontaktieren kann, wenn du es in die engere Auswahl geschafft hast. Gib deswegen unbedingt eine Mail-Adresse und Telefonnummer an, unter denen du auch wirklich gut zu erreichen bist.

Wenn du auf Instagram, Facebook oder YouTube aktiv bist, kannst du in der Bewerbung auch deine Profile hinterlegen – das hilft dem Casting-Team, sich einen Eindruck von dir zu machen. Falls du aber kein Profil dort hast, ist das auch nicht schlimm. Wichtig ist dann, dass du unbedingt zwei wirklich gute Fotos von dir auswählst und deiner Bewerbung beifügst. Darauf solltest du gut zu erkennen sein und sympathisch rüberkommen. Gruppenbilder, Familienfotos oder Urlaubsfotos sind eher ungeeignet. Wenn du kein passendes Foto hast, frag am besten einen Freund oder eine Freundin, ob er oder sie schnell ein paar Fotos von dir macht. Vielleicht direkt in der Küche?

Auch dein Geburtsdatum, dein Familienstand und dein Beruf sind wichtig. Schließlich sollen sich hier ausschließlich Hobby-Bäcker und Hobby-Bäckerinnen bewerben – ausgebildete Konditoren, Köche oder sonstige gastronomische Berufe sind bei Das große Backen nicht zugelassen.

Übrigens: Falls du Profi bist und dich mit anderen Profis messen möchtest, ist Das große Backen – die Profis genau das Richtige für dich. Im Prinzip funktioniert die Show genau wie das Hobby-Format – nur eben mit Profi-Gastronomen wie dir. Bewerben kannst du dich hier.

So geht es nach deiner Anmeldung bei Das große Backen weiter

Profi-Jurorin Bettina Schliephake-Burchardt verrät in ihrem Blog, wie es nach der Bewerbung weitergeht: Wenn du es nach deiner Anmeldung in die nächste Runde schaffst, wirst du zum Vor-Ort-Casting eingeladen. Dort bringst du eine von dir gebackene Torte zum Vorkosten mit. Wenn du hier überzeugst, darfst du im nächsten Schritt etwas vorbacken – fast wie beim TV-Dreh später. Wenn du auch dabei beeindruckst, bist du dabei. Das erfährst du allerdings erst ein bisschen später.

Es kann natürlich sein, dass sich der Casting-Ablauf von Jahr zu Jahr etwas ändert. In jedem Fall wird dir das Casting-Team aber rechtzeitig verraten, wann du wo sein musst und wie du dich dafür vorbereiten solltest.

Unsere Tipps für deine Das große Backen-Bewerbung

Im ersten Bewerbungsschritt über das Bewerbungsformular kannst du lediglich deine persönlichen Informationen, deine Social Media Kanäle und deine Fotos hinterlegen – du hast hier noch keinen Platz für einen persönlichen Bewerbungstext. Die beste Möglichkeit, von dir zu überzeugen, hast du also vor allem über deine Fotos und deine Social Media Kanäle.

Nimm dir deswegen genug Zeit, zwei wirklich gute Fotos auszusuchen. Du solltest gleichzeitig sympathisch und interessant rüberkommen, gerne auch direkt mit Bezug zum Backen.

Wichtig: Vorwiegend geht es bei der Bewerbung erstmal um dich – nicht um deine Torten. Lade deswegen lieber keine Bilder hoch, auf denen ausschließlich deine gebackenen Meisterstücke zu sehen sind. Du solltest immer mit drauf sein.

Wenn du deine Social Media Kanäle angibst, räum am besten vorher nochmal ein bisschen auf. Schau, ob du wirklich alles drin hast, was das Casting-Team von dir sehen soll – oder ob vielleicht auch was dabei ist, was du sowieso schon die ganze Zeit rauswerfen wolltest.

Wenn du dann zum Vor-Ort-Casting eingeladen wirst, wird’s schon aufregender – schließlich musst du jetzt live überzeugen. Versuch aber trotzdem, möglichst entspannt zu bleiben. Schließlich geht es später im Wettbewerb auch genau darum: auch in aufregenden und stressigen Situationen fokussiert zu bleiben. Das geht am besten, in dem du einfach zu selbst bist. So überzeugst du am besten und hast Energie, dich auf das zu konzentrieren, worum es geht.

Aktuelle Artikel

© Adobe Stock | Gorodenkoff
Ratgeber

Verkäufer oder Model bei QVC & Co.: Was du über die Jobs beim Teleshopping wissen musst

Live Auftritte vor einem großen Fernsehpublikum? Als Moderator vor der Kamera stehen und den Zuschauer mit Witz und Spontaneität begeistern? Als Model im Fernsehen auftreten und sich einem größeren Publikum präsentieren? Das gibt es nicht nur bei großen TV-Sendern: Seit rund 30 Jahren versammeln Teleshopping Channels ihre treuen Zuschauer vor dem Fernseher, um ihnen innovative […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | alfa27
Ratgeber

TFP Shooting: Was du über das Tauschgeschäft wissen solltest

Du möchtest deine ersten Schritte als Model unternehmen und suchst nach dem Einstieg ins Business? Ohne gute Bilder, mit denen du dich bei Agenturen bewerben kannst, wird es schwierig. Du kannst natürlich erstmal Geld in professionelle Fotos investieren. Du kannst aber auch einen anderen Weg gehen: Bei einem TFP Fotoshooting macht ein professioneller Fotograf Aufnahmen […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | Vane Nunes
Ratgeber

Was macht ein Influencer? Das solltest du über den modernen Traumjob wissen

Um die Welt reisen, die schönsten Orte der Welt sehen – und das alles mit tollen Schnappschüssen für die Follower bezahlen. Das Hobby zum Beruf machen und Geld verdienen mit dem, was wenig Arbeit und viel Spaß macht. So oder so ähnlich muss das Leben als Influencer aussehen. Ein absoluter Traumjob! Ein Traumjob? Ja – […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | Andrii
Ratgeber

Modeln als Nebenjob: So startest du deine Karriere nebenbei

Ein turbulentes Jetset-Leben im Rampenlicht, mehr Flüge um den Globus als Nächte im eigenen Bett und Shows in den wichtigsten Mode-Metropolen der Welt – dieses Bild haben viele Menschen vom Leben eines Models. Dieses Bild trifft aber nur auf eine kleine Zahl an berühmten Models zu. Der weitaus größere Teil der Models geht im Hauptberuf […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | opolja
Ratgeber

Männermodel werden: Das solltest du wissen

Du bekommst besonders häufig Komplimente für dein attraktives Äußeres? Vielleicht hast du sogar schon mal darüber nachgedacht, dich als Männermodel zu bewerben? Wenn du von einer Model Karriere träumst oder einfach nur Spaß daran hast, dich vor der Kamera zu präsentieren, haben wir eine gute Nachricht für dich: Die ersten Schritte in die Männermodelwelt sind […]

Weiterlesen