Ratgeber

Modest Fashion & Model mit Kopftuch werden: Das solltest du wissen

© Adobe Stock | MunirSr

Eine Karriere als Model und ein Kopftuch – zugegeben: Vor ein einigen Jahren war das noch Pärchen, das sich irgendwie abzustoßen schien. Schließlich hatte die Branche strenge Vorgaben an das Aussehen der Models. Kopftücher und die damit einhergehende Verhüllung des Körpers schien da keinen Platz zu haben.

Doch heute ist das anders. Models machen auch trotz – oder gerade wegen – ihres Kopftuchs Karriere. Und der verhüllende Kleidungsstil? Der hat längst einen eigenen Namen und eine wachsende Branche geschaffen.

Was du darüber wissen solltest und wie du deine eigene Karriere angehst, erfährst du hier.

Was ist Modest Fashion?

Modest Fashion ist Mode, in der du dich richtig wohlfühlen kannst, dabei gleichzeitig super aussiehst und voll im Trend liegst. Der Kleidungsstil zeigt wenig Haut und ist nicht figurbetont. Die Hosen, Kleider, Röcke, Pullover und Co. bedecken Arme, Dekolleté und Beine. Damit ist Modest Fashion endlich ein Modetrend für alle – denn er passt auch zum Kleidungsstil gläubiger Musliminnen.

Die Nachfrage nach Modest Fashion ist weltweit riesig. Damit ist aus einem anfänglich nischigen Kleidungsstil ein riesiger globaler Trend gewachsen. Kein Wunder, dass es längst auch namhafte Designer gibt, die sich ganz auf Modest Fashion konzentrieren. So zum Beispiel das Mode-Label Batsheva der Amerikanerin Batsheva Hay. Die Designerin hat körperverhüllende Mode wortwörtlich „en vogue“ gemacht – denn seit ihre Kleider von der Modezeitschrift Vogue gelobt wurden, ist die Marke weltweit bekannt und begehrt.

Modest Fashion wird oft auch mit schicken Kopftüchern kombiniert. So bietet der Trend wirklich allen die Möglichkeit, sich schick und modern zu kleiden und sich dabei selbst treu zu bleiben.

Modest Fashion liegt absolut im Trend und bietet von casual bis chic zahllose Möglichkeiten, dich genau so zu kleiden, wie du dir gefällst. (Foto: © Adobe Stock | Anton)

Die Bedeutung von Modest Fashion und Mode mit Kopftuch

Die Mode Branche macht Schluss mit altbackenen Klischees und Trends, die einen Großteil von uns allen einfach ausgeschlossen haben. Weg von 90-60-90, weg vom Stereotyp, hin zu mehr Diversität. Es entstehen immer mehr Nischen, die zu weltweiten Trends heranwachsen. Es gibt Tall Models, Petite Models, Curvy Models, Transgender Models, Models mit Handicap – und natürlich auch Models mit Kopftuch. Die Liste der verschiedenen Spezialisierungen ist endlos und macht die Mode Branche endlich so bunt wie auch unsere Gesellschaft ist.

Models mit Kopftuch setzen dabei endlich ein Statement für noch mehr Diversität in der Szene, völlig unabhängig von Religion oder persönlichem Kleidungsstil. Sie zeigen die pure Schönheit der Models, die sich nicht auf ihren Körper reduzieren lassen. Schon ihre Ausstrahlung ermutigt uns alle, so zu sein, wie wir uns wohlfühlen. Schließlich sind wir alle genau richtig, wie wir sind, oder?

Beauty Model mit Kopftuch? Laufsteg Model mit Kopftuch? Oder sogar Fitness Model mit Kopftuch? Klar! Die Nachfrage nach Models mit Kopftuch wächst weltweit. (Foto: © Adobe Stock | Drobot Dean)

Berühmte Vorbilder

Du ahnst es bestimmt schon: Der Weg, bis sich die Schönheitsideale der Mode Branche ändern, kann lang sein. Und schwer für alle die, die die ersten Schritte wagen. So hatten es die ersten Models mit Kopftuch nicht immer leicht. Aber sie haben durchgehalten und es sogar auf den Laufsteg und auf die Cover der großen Magazine geschafft.

Die bekanntesten Gesichter möchten wir dir hier kurz vorstellen:

Halima Aden

Als erstes Model mit Kopftuch bei der Wahl zur Miss Minnesota USA hat Halima Aden eine beeindruckende Karriere gemacht. Sie hat das erreicht, wovon zahllose Nachwuchsmodels träumen: Sie ist auf den ganz großen Catwalks gelaufen und war auf dem Cover der Vogue zu sehen. Und ja: all das mit ihrem Hijab.

Mittlerweile hat sich Halima Aden als Model zurückgezogen und ist nur noch als Designerin tätig.

Hanan Osman

Hanan Osman ist ein tolles Beispiel dafür, was man alles erreichen kann, wenn man es leidenschaftlich liebt. Die Schweizerin brennt für Mode – und hat sich nach und nach eine zweite Karriere neben ihrem Beruf aufgebaut. Heute ist sie Influencerin, modelt für große Marken und betreibt ein eigenes Modegeschäft, in dem das Herz sowohl muslimischer als auch nicht-muslimischer Frauen höherschlägt.

Isi Ahmed

Die junge Berlinerin ist eine Inspiration für zahllose Frauen. Als schwarze Muslimin hat sie sich gegen alle Vorurteile durchgesetzt und sich Schritt für Schritt die Karriereleiter hochgearbeitet. Heute arbeitet sie als Model mit Kopftuch und Stylistin.

Mariah Idrissi

Bestimmt hast du Mariah Idrissi schon mal gesehen: Das britische Model hat in einem viel diskutierten H&M-Werbespot mitgewirkt. Natürlich mit ihrem Kopftuch. Seitdem modelt sie für viele verschiedenen Kampagnen und ist auch als Rednerin aktiv.

Wer kann Modest Fashion Model oder Model mit Kopftuch werden?

Eigentlich gibt es nur eine wirklich wichtige Voraussetzung, wenn du als Modest Fashion Model oder als Model mit Kopftuch arbeiten möchtest: Du solltest voll und ganz dahinterstehen. Schließlich ist beides gerade so erfolgreich, weil es nicht nur eine Mode, sondern eine Lebenseinstellung ist. Nur wenn du voll und ganz davon überzeugt bist, strahlst du es auch aus. Und nur dann sind dein Auftreten und deine Erscheinung auch authentisch. Das gilt natürlich auch, wenn du keine große Karriere anstrebst, sondern nur ein paar Aufträge nebenher bekommen möchtest.

Ansonsten zeigen schon die berühmten Vorbilder, dass es keine pauschalen Voraussetzungen gibt. Halima Aden zum Beispiel ist mit 166 cm Körpergröße eigentlich zu klein für eine Karriere auf dem Laufsteg – und wurde dennoch gebucht.

Bestimmt ahnst du schon: Ganz so einfach kann es doch nicht sein, oder? Natürlich nicht. Model zu sein ist harte Arbeit. Und manchmal gehört auch ein bisschen Glück dazu. Ganz egal, in welcher Nische du durchstarten möchtest. Alle Voraussetzungen, die jedes Model mitbringen sollte, lernst du in unserem Basic-Artikel für Models kennen.

Von Mode bis Alltagsartikel: Models mit Kopftuch werden für völlig verschiedene Kampagnen gebucht. (Foto: © Adobe Stock | Danon)

Welche Chancen und Möglichkeiten hast du als Model mit Kopftuch?

Weißt du, was das Schöne an der Branche rund um Models, TV und Werbung ist? Du weißt vorher nie so recht, was dein Weg für dich bereithält. Die Frage nach Chancen und Möglichkeiten beantworten wir deswegen am liebsten so: Du hast alle Möglichkeiten, die du haben möchtest. Und manchmal sogar noch viel mehr.

Denn in über 15 Jahren in der Branche haben wir schon so viele beeindruckende und völlig überraschende Karrieren gesehen. Aus Hobbys wurden Berufungen und aus Träumen vom Laufsteg wurde plötzlich eine Karriere als Moderatorin, Speakerin oder Influencerin. Es ist unglaublich viel möglich, wenn du es nur willst und bereit bist, dich darauf einzulassen.

Als Model mit Kopftuch oder für Modest Fashion startest du aktuell auf jeden Fall in einen wachsenden Markt mit einer immer größer werdenden Nachfrage. Und wenn das nicht die besten Voraussetzungen sind, es einfach auszuprobieren …?

So wirst du Model mit Kopftuch oder Modest Fashion Model

Wenn du schon lange davon träumst, dich als Model auszuprobieren, dann ist also gerade der perfekte Zeitpunkt. Doch wie genau gehst du es am besten an? Wir geben dir ein paar Tipps, wie du deine ersten Schritte wagst!

Erstelle deine Sedcard

Aufträge als Model bekommst du am besten, wenn du eine Sedcard hast. Also eine Zusammenstellung von verschiedenen Aufnahmen von dir. Anhand der Aufnahmen entscheiden potenzielle Auftraggeber und Agenturen, ob du zu ihnen und ihren Projekten passt. Es ist also wichtig, dass deine Aufnahmen dich genau so zeigen, wie du wirklich bist.

Wenn du mehr über die Basics einer Sedcard erfahren möchtest, wirf gerne einen Blick in unseren Artikel zum Thema. Allerdings ist die Sedcard von Models mit Kopftuch und für Modest Fashion natürlich ein bisschen anders. Klassische Sedcards zeigen dich mit offenen Haaren, mit eng anliegender Kleidung oder sogar in Unterwäsche. Solche Aufnahmen haben in der Sedcard eines Models mit Kopftuch natürlich nichts suchen. Die Grundidee dahinter bleibt aber gleich:

  • Einige Aufnahmen zeigen dich ungeschminkt oder mit dezentem Make-up.
  • Du solltest auf diesen Aufnahmen schlichte Kleidung tragen und nicht posieren; zeig dich von vorne, im Profil und in einer Nahaufnahme von deinem Gesicht.
  • In einigen weiteren Aufnahmen kannst du gerne besondere Posen zeigen oder bisherige Projekte vorstellen.
  • Am besten lässt du die Aufnahmen von einem professionellen Fotografen oder Fotografin anfertigen. Mit ein bisschen Glück findest du womöglich sogar jemanden, der oder die bereits Erfahrungen mit Kopftuch Models gesammelt hat.

Finde passende Agenturen

Normalerweise stellen wir an dieser Stelle immer einige spezialisierte Agenturen für genau deine Nische vor. Da die Nische der Models mit Kopftuch aber noch sehr jung ist, gibt es bislang kaum spezielle Agenturen – zumindest nicht in Deutschland.

Mariah Idrissi zum Beispiel wird neben der internationalen spezialisierten Talent-Agentur „Book A Muslim“ auch von der gemischten Londoner Casting Agentur „Premier Model Management“ vertreten.

Schau dich also am besten einfach nach seriösen Casting Agenturen um, die verschiedene Models vertreten. Wie du seriöse Agenturen erkennst, die wirklich zu dir passen, verraten wir dir in unserem Basic-Artikel für Models.

Hast du eine oder mehrere Agenturen gefunden, bewirbst du dich mit deiner Sedcard oder meldest dich direkt an. Hier hat jede Agentur ihr ganz eigenes Aufnahmeverfahren.

Mögliche Agenturen sind zum Beispiel diese:

FAMEONME

FAMEONME ist unsere Casting Agentur für Models, Schauspieler, Darsteller und, und, und. Wir vermitteln Newcomer und Semi-Profis für völlig unterschiedliche Projekte in TV und Werbung. Deswegen sind wir immer auf der Suche nach neuen Gesichtern aller Nischen. Anmelden kannst du dich ganz einfach mit ein paar persönlichen Daten und aussagekräftigen Bildern.

Bookers

Die Kartei der Agentur Bookers ist bunt gemischt aus Männern, Frauen, Newcomern und Profis. Deine Bewerbung versendest du per E-Mail, zusammen mit einigen persönlichen Infos zu dir, einem Ganzkörperfoto und einem Porträt. Dafür genügen auch Aufnahmen mit dem Handy, du benötigst also keine professionellen Fotografien. Wichtig ist nur, dass du gut erkennbar bist und du keine Filter verwendest.

brüderchen und schwesterchen

Auch die Kartei der Agentur brüderchen und schwesterchen ist bunt. Kinder, Erwachsene, Männer, Frauen – alles was zählt, ist deine Ausstrahlung. Du kannst dich direkt über das Bewerbungsformular auf der Website bewerben. Die Hinweise zu deinen Fotografien erleichtern dir, zu Hause direkt die richtigen Fotos anzufertigen.

Knüpfe Kontakte und sei präsent

Unser Top-Tipp für deine Karriere? Sei zur richtigen Zeit am richtigen Ort! Denn manchmal ist es eine Prise Glück, die dir einen richtig coolen Auftrag beschert. Da man aber vorher nie so genau weiß, was die richtige Zeit und wo der richtige Ort ist, solltest du am besten einfach an möglichst vielen Orten präsent sein. Und dank Social Media gelingt das sogar von zu Hause aus.

Wenn du ohnehin auf Insta und Co. aktiv bist, nutze die Plattformen also unbedingt auch, um ein paar Kontakte zu knüpfen und eine kleine Fanbase aufzubauen. Mit einer wachsenden Reichweite in den sozialen Medien steigen auch bei vielen Agenturen und Auftraggebern deine Chancen.

Über den Autor
Andreas Donat

Geschäftsführer, FAMEONME Casting GmbH

Andreas Donat startete nach seiner Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in die „Welt der Medien“ und arbeitete dort für die TV-Produktion Endemol Deutschland in der Casting-Redaktion von „Wer wird Millionär“. Nach zahlreichen Live-Besuchen von TV-Produktionen – aus Interesse am Medium Fernsehen – verschlug es ihn nach Aschaffenburg zur Agentur Promikativ, die sich auf die Vermarktung von Prominenten (u.a. Kai Pflaume) spezialisiert hat. Dort absolvierte er berufsbegleitend ein Studium der Kommunikationswirtschaft an der Akademie für Marketing-Kommunikation in Frankfurt am Main. Als Geschäftsführer von FAMEONME Casting ist Andreas Donat schwerpunktmäßig für die Projekt-Leitung (Fernsehen) sowie für alle im Zusammenhang mit dem Online-Portal stehenden Aufgaben verantwortlich.

Aktuelle Artikel

© Adobe Stock | Gorodenkoff
Ratgeber

Verkäufer oder Model bei QVC & Co.: Was du über die Jobs beim Teleshopping wissen musst

Live Auftritte vor einem großen Fernsehpublikum? Als Moderator vor der Kamera stehen und den Zuschauer mit Witz und Spontaneität begeistern? Als Model im Fernsehen auftreten und sich einem größeren Publikum präsentieren? Das gibt es nicht nur bei großen TV-Sendern: Seit rund 30 Jahren versammeln Teleshopping Channels ihre treuen Zuschauer vor dem Fernseher, um ihnen innovative […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | alfa27
Ratgeber

TFP Shooting: Was du über das Tauschgeschäft wissen solltest

Du möchtest deine ersten Schritte als Model unternehmen und suchst nach dem Einstieg ins Business? Ohne gute Bilder, mit denen du dich bei Agenturen bewerben kannst, wird es schwierig. Du kannst natürlich erstmal Geld in professionelle Fotos investieren. Du kannst aber auch einen anderen Weg gehen: Bei einem TFP Fotoshooting macht ein professioneller Fotograf Aufnahmen […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | Vane Nunes
Ratgeber

Was macht ein Influencer? Das solltest du über den modernen Traumjob wissen

Um die Welt reisen, die schönsten Orte der Welt sehen – und das alles mit tollen Schnappschüssen für die Follower bezahlen. Das Hobby zum Beruf machen und Geld verdienen mit dem, was wenig Arbeit und viel Spaß macht. So oder so ähnlich muss das Leben als Influencer aussehen. Ein absoluter Traumjob! Ein Traumjob? Ja – […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | Andrii
Ratgeber

Modeln als Nebenjob: So startest du deine Karriere nebenbei

Ein turbulentes Jetset-Leben im Rampenlicht, mehr Flüge um den Globus als Nächte im eigenen Bett und Shows in den wichtigsten Mode-Metropolen der Welt – dieses Bild haben viele Menschen vom Leben eines Models. Dieses Bild trifft aber nur auf eine kleine Zahl an berühmten Models zu. Der weitaus größere Teil der Models geht im Hauptberuf […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | opolja
Ratgeber

Männermodel werden: Das solltest du wissen

Du bekommst besonders häufig Komplimente für dein attraktives Äußeres? Vielleicht hast du sogar schon mal darüber nachgedacht, dich als Männermodel zu bewerben? Wenn du von einer Model Karriere träumst oder einfach nur Spaß daran hast, dich vor der Kamera zu präsentieren, haben wir eine gute Nachricht für dich: Die ersten Schritte in die Männermodelwelt sind […]

Weiterlesen