Ratgeber

Curvy Models: so startest du deine Karriere

Alle reden von Curvy Models – aber ab wann ist ein Model denn nun curvy? Und welche Voraussetzungen musst du mitbringen, um selbst ein Curvy Model zu sein? Leg die Füße hoch und mach dich in Ruhe bereit für deine eigene Karriere: Alle wichtigen Antworten findest du hier.

Curvy Model – was bedeutet das eigentlich?

Im Model-Business tut sich was: Endlich ist die Zeit vorbei, in der auf den Laufstegen und Magazinen ausschließlich Models mit Größe 34 zu sehen waren. Wir alle haben die Nase voll von Model-Einheitsgrößen und Schönheitsbildern, denen sowieso niemand gerecht wird. Und mal ehrlich: Kann Schönheit überhaupt einheitlich sein?

Heute ist sie es jedenfalls nicht mehr. Endlich! Auf dem Laufsteg stehen kurvige Frauen und kräftig gebaute Männer vor den Kameras, von den Magazinen strahlen uns Frauen an, die sich in ihrem Körper wohlfühlen.

Curvy Models sprechen die durchschnittliche Frau und den durchschnittlichen Mann an

Das Statistische Bundesamt bestätigt, was wir alle längst wussten: 90 / 60 / 90 spricht kaum jemanden an. Die durchschnittliche Frau ist 1,64 Meter groß und trägt Kleidergröße 42 bis 44. Mit Models, die Größe 34 tragen, kann sich also kaum jemand identifizieren.

Anders ist das bei Curvy Models. Ihre Kleidergröße und Figur kommt dem Durchschnitt deutlich näher. Damit zeigen Curvy Models, wie gut man aussehen kann, wenn Mann oder Frau nicht dem vermeintlichen Schlankheitsideal entspricht: wunderschön, nämlich!

Gibt es einen Unterschied zwischen Curvy Models und Plus Size Models?

Die Begriffe „Curvy Model“ und „Plus Size Model“ werden oft bedeutungsgleich verwendet. Und ganz ehrlich: Im Grunde sind sie das auch. Wer es ganz genau nehmen möchte, könnte aber einen kleinen Unterschied feststellen:

Plus Size Models sind die Models, die sich nahtlos an ihre schlanken Vorgänger mit Größe 34 bis 36 anschließen. Demnach zählen schon Models mit Größe 38 als Plus Size Model.

Als „curvy“ gilt ein Model erst darüber. Im Durchschnitt haben weibliche Curvy Models eine Kleidergröße von 44 bis 48.

Curvy Model oder Plus Size Model: So ist es bei den Herren

Bei Männern dagegen wird nicht zwischen Curvy Models und Plus Size Models unterschieden. Klar – so richtig schön kurvig sind eben nur die Ladys!

Als Plus Size gelten bei männlichen Models in der Regel alle die, die in ihrer Kleidergröße oberhalb der „Normalgröße“ für Models liegen. Und da fällt schnell auf: Diese „Normalgröße ist genauso streng wie die der Damen. Mit Größe 48 scheiden alle Männer mit breiten Schultern und einem kleinen Bauch direkt aus.

Die besonders muskulösen unter ihnen finden sich in der Kategorie der Fitness Models wieder. Und die, die nicht besonders sportlich sind, sondern sich einfach so in ihrem Körper pudelwohl fühlen? Die gelten als Plus Size Model.

So wirst du ein Curvy Model oder Plus Size Model

Du bist stolz auf deinen Körper und hast große Lust, dich vor der Kamera zu zeigen? Gute Nachrichten: Viele Model Agenturen suchen händeringend nach Nachwuchs-Models im Bereich Plus Size oder Curvy.

Model Agenturen für Curvy Models: Diese Agenturen solltest du kennen

FAMEONME Casting

FAMEONME Casting sucht keine Einheitsgrößen, sondern Gesichter und Charaktere. Insbesondere, wenn dich Werbung und TV interessieren, bist du hier gut aufgehoben – die Agentur castet jedes Jahr für zahlreiche Projekte in diesen Bereichen. Aber auch für eine klassische Model-Karriere ist FAMEONME Casting eine gute Adresse. Der große Vorteil: Die Mitgliedschaft ist kostenlos und du meldest dich in wenigen Minuten mit ein paar Informationen und Fotos an.

Curve Model Management

Die Agentur Curve Model Management hat sich – wie der Name schon sagt – auf das Management von Curvy Models und Plus Size Models spezialisiert. Sie ist dabei international aufgestellt: Ihre Mitglieder kommen aus der ganzen Welt und werden auch genauso international vermittelt. Besonders schön: Bei dieser Agentur sind wirklich alle richtig, die sich als „plus size“ verstehen – unabhängig von Geschlecht, Erfahrung oder Schwerpunkt. So sind erfahrene Models hier genauso gern gesehen wie New Faces und Influencer.

LOUISA Models

Die Agentur LOUISA Models gilt als eine der führenden Model Agenturen für junge Talente. Bewerben kannst du dich als Frau im Alter von 14 bis 20 Jahren und als Mann im Alter von 18 bis 25 Jahren. Denn wie gesagt: diese Agentur hat sich auch junge Talente spezialisiert. Wenn du es geschafft hast, hier Teil der Kartei zu werden, bist du deiner Karriere als Plus Size Model schon einen großen Schritt näher.

MOS Große Größen

MOS vermittelt Plus Size Models jeden Alters und Geschlechts. Mittlerweile nimmt die Agentur bevorzugt neue Models auf, die bereits Erfahrung vor der Kamera gesammelt haben. Natürlich ist sie aber dennoch immer offen für neue Talente. Bis du eine Rückmeldung auf deine Online-Bewerbung bekommst, kann es allerdings schonmal einige Zeit dauern. Das ist jedoch nicht nur bei dieser Agentur der Fall – lass dich davon also nicht entmutigen!

So bewirbst du dich bei einer Model Agentur als Plus Size Model

Die Bewerbung bzw. Anmeldung unterscheidet sich mitunter von Agentur zu Agentur ein wenig. Manche veranstalten spezielle Castings vor Ort, bei anderen läuft die Anmeldung ausschließlich online und ohne Auswahlverfahren. Eine Online-Anmeldung ohne spezielle Aufnahmebedingungen klingt verlockend einfach – bringt aber auch eine besondere Verantwortung mit sich. Denn ob du erfolgreich bist, liegt dabei ganz allein an dir.

Wenn du eine Model Agentur gefunden hast, die dich interessiert, ließ dir also genau durch, wie die Anmeldung funktioniert. Bei einer seriösen Agentur findest du immer auch eine Kontaktadresse für Rückfragen. Hier gilt die Devise: Doofe Fragen gibt es nicht. Frag alles, was dir auf der Seele brennt – insbesondere natürlich zu Kosten und Aufnahmevoraussetzungen.

Das brauchst du, wenn du dich bei einer Plus Size Model Agentur anmeldest

Was du für die Anmeldung benötigst, wird dich nicht überraschen: eine coole Sedcard. Oder auf Deutsch: Fotos von dir, auf denen du richtig, richtig gut aussiehst!

In der Regel genügt es zunächst, wenn du die Fotos selbst knipst. Unterscheide aber natürlich individuell, ob du nicht vielleicht doch lieber zum Fotografen gehen möchtest. Denn deine Fotos entscheiden darüber, wie gut dir der Start in die Model-Karriere gelingt.

Insbesondere bei Agenturen ohne spezielles Aufnahmeverfahren stichst du mit professionellen Fotos aus der Masse der Bewerber hervor – und sicherst dir einen Vorsprung auf die besten Aufträge.

Grundsätzlich ist der Aufbau einer Sedcard aber ein ganz eigenes Thema. Deswegen erstellen wir dafür zeitnah einen eigenen Beitrag, in dem du alles darüber erfährst.

Über den Autor
Andreas Donat

Geschäftsführer, FAMEONME Casting Donat & Gennaro GbR

Andreas Donat startete nach seiner Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in die „Welt der Medien“ und arbeitete dort für die TV-Produktion Endemol Deutschland in der Casting-Redaktion von „Wer wird Millionär“. Nach zahlreichen Live-Besuchen von TV-Produktionen – aus Interesse am Medium Fernsehen – verschlug es ihn nach Aschaffenburg zur Agentur Promikativ, die sich auf die Vermarktung von Prominenten (u.a. Kai Pflaume) spezialisiert hat. Dort absolvierte er berufsbegleitend ein Studium der Kommunikationswirtschaft an der Akademie für Marketing-Kommunikation in Frankfurt am Main. Als Geschäftsführer von FAMEONME Casting ist Andreas Donat schwerpunktmäßig für die Projekt-Leitung (Fernsehen) sowie für alle im Zusammenhang mit dem Online-Portal stehenden Aufgaben verantwortlich.

Aktuelle Artikel

© Adobe Stock | Maridav
News

So wirst du Komparse auf dem Traumschiff (ZDF) 2022 & 2023

Ist das nicht himmlisch? Fantastische Kulissen, bekannte Schauspieler und Geschichten zum Mitfühlen. Wer wäre da nicht selbst gerne mal Passagier auf dem „Traumschiff“? Und tatsächlich: Es ist gar nicht so schwer, als Komparse oder Statist in der kultigen ZDF-Reihe mit Florian Silbereisen mitzuwirken. Wir verraten dir, wie es funktioniert. Wo wird „Das Traumschiff“ gedreht? Alles […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | ZoneCreative
Ratgeber

Model werden – wie geht das eigentlich?

Model – kaum eine andere Berufsbezeichnung zieht so sehr in seinen Bann. Dich auch? Träumst du auch schon dein ganzes Leben lang davon, im Blitzlicht über den Catwalk zu laufen und von tausenden Fans angehimmelt zu werden? Oder ist es gar nicht die große Karriere, die dich fasziniert, sondern der kleine Erfolg nebenher? Egal, ob […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | Anton
Ratgeber

So wirst du Komparse bei Netflix, Disney+ & Co.

Du bist Serien-Junkie und streamst deine Lieblingsserien immer auf Netflix, Amazon Prime Video, Disney+ und Co.? Dann hast du bestimmt auch schon das eine oder andere Mal davon geträumt, einen Blick auf das Set deiner liebsten Originals zu werfen. Wir verraten dir, wie das ganz ohne Meet & Greet oder stundenlanges Warten am Drehort möglich […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | MandriaPix
Ratgeber

So wirst du Model mit Handicap

Die Tage des einheitlich perfekten Modelbusiness sind gezählt. Ob auf dem Laufsteg, im TV oder in der Werbung – endlich strahlen uns auch Models an, die genau so sind wie wir: vielseitig, lebendig und zum Teil vom Leben gezeichnet. Models sind groß, klein und curvy. Und Models haben Handicaps, also Behinderungen und vermeintliche Schönheitsfehler, die […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | tony4urban
Ratgeber

Erfolgreich als Trans Model – das solltest du wissen

Du träumst schon lange von einer Karriere als Model? Dann geh es an! Dein Geschlecht sollte dir dabei nicht im Weg stehen. Egal, ob du dich als Mann, als Frau oder geschlechterunabhängig verstehst. Wichtig ist nur, wie du vor der Kamera oder auf dem Laufsteg performst. Also: Wirf deine Unsicherheit über Bord und geh es […]

Weiterlesen