Ratgeber

So wirst du Model mit Handicap

© Adobe Stock | MandriaPix

Die Tage des einheitlich perfekten Modelbusiness sind gezählt. Ob auf dem Laufsteg, im TV oder in der Werbung – endlich strahlen uns auch Models an, die genau so sind wie wir: vielseitig, lebendig und zum Teil vom Leben gezeichnet. Models sind groß, klein und curvy. Und Models haben Handicaps, also Behinderungen und vermeintliche Schönheitsfehler, die sie einmalig machen.

Wie auch du trotz oder gerade wegen deines Handicaps erfolgreich als Model, Komparse oder Darsteller arbeitest, verraten wir dir hier. Und natürlich auch alles andere, was du darüber wissen solltest.

Model oder Model mit Handicap – wo ist der Unterschied?

Mal ganz ehrlich: Ob groß oder klein, schlank oder curvy, mit Handicap oder ohne – menschlich betrachtet ist das doch völlig egal. Alle Models, Komparsen oder Darsteller machen einen guten Job. Sie arbeiten hart an sich, sie perfektionieren ihre Leistung vor der Kamera und sie alle haben eine Wirkung auf die Menschen, die sie erreichen. Eigentlich gibt es also keinen Unterschied zwischen Models und Models mit Handicap.

Warum also die Bezeichnung „Model mit Handicap“?

Im Modelbusiness geht es darum, anderen Menschen etwas zu präsentieren – optisch. Der Betrachter sieht zunächst nur das Aussehen und die oberflächlichen Werte. Deswegen hat das Aussehen in der Modelbranche auch noch immer eine so hohe Priorität – es steht im Mittelpunkt.

Jedes Projekt braucht ein anderes Erscheinungsbild, um es zu verkörpern. Und um dieses Erscheinungsbild zu finden, braucht es eine Bezeichnung. Bei Models außerhalb der „klassischen“ Modelmaße sind das zum Beispiel die Bezeichnungen „Curvy Model“, „Petite Model“ oder „Tall Model“. Und bei Models mit Behinderungen oder vermeintlichen Schönheitsfehlern ist es der Begriff „Model mit Handicap“.

Wer kann Model mit Handicap werden?

Als Model mit Handicap gelten insbesondere Menschen, deren Optik von einer körperlichen oder gesundheitlichen Beeinträchtigung geprägt ist. Dazu können ganz verschiedene Ursachen und Eigenschaften zählen. Die bekanntesten möchten wir dir hier kurz vorstellen:

Models mit Prothese

Models, Komparsen oder Darsteller mit Prothese fehlen ein oder mehrere Glieder. Stattdessen haben sie eine Prothese, wobei auch Models ohne Prothese sehr gefragt sind. Models mit (oder ohne) Prothese werden für ganz verschiedene Projekte vom Werbespot bis zur Foto-Aktion gebucht.

Models mit Prothese sind sowohl auf dem Laufsteg als auch für verschiedene Projekte in Film, TV und Werbung gefragt.

Models mit Dysmelie

Menschen mit Dysmelie sind immer wieder ein Beweis, was man erreichen kann, wenn man es nur möchte. Die Fehlbildungen, die sie von Geburt an haben, gleichen sie wie selbstverständlich mit ihrem Körper aus. Sie sind deswegen als Models und Darsteller sehr gefragt.

Models im Rollstuhl

Wird ein Model, Komparse oder Darsteller im Rollstuhl gesucht, geht es dabei in der Regel um den Gesamteindruck, den dieser Mensch verkörpert. Die Handhabung, die Bewegung und die Ausstrahlung kann nur ein Model transportieren, das den Alltag mit Rollstuhl wirklich lebt. Models im Rollstuhl werden deswegen insbesondere für Videoprojekte, jedoch auch für Fotoshootings gebucht.

Models im Rollstuhl sind Inspiration und Vorbild – nicht nur für Menschen, die ebenfalls an den Rollstuhl gebunden sind.

Models mit Down-Syndrom

Models mit Down-Syndrom haben eine unvergleichliche Ausstrahlung. Deswegen werden sie für völlig verschiedene Arten von Projekten gebucht, egal ob als Kind oder als Erwachsener.

Das Downsyndrom bzw. die Trisomie 21 ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich stark ausgeprägt. Models, Darsteller und Komparsen werden jedoch mit allen Ausprägungen und Klassifizierungen gesucht.

Model mit Pigmentstörung oder Vitiligo

Die Haut eines Menschen ist unglaublich ausdrucksstark. Kein Wunder also, dass Models mit auffälliger Hautzeichnung im Modelbusiness besonders gefragt sind. Ob als Albino Model, Models mit der Weißfleckenkrankheit Vitiligo oder mit anderen Auffälligkeiten – Models mit besonderer Haut sind insbesondere in der Werbung sehr gefragt.

Als Kind manchmal gehänselt, als Model gefragter als viele anderen: Viele erfolgreiche Models mit Vitiligo berichten von negativen Erfahrungen aus ihrer Kindheit. Zum Glück war das für sie aber noch lange kein Grund aufzugeben – heute zeigen sie, wie schön und einzigartig sie gerade wegen ihrer besonderen Haut sind.

Models mit Narben

Models, Komparsen und Darsteller wie das Leben sie gezeichnet hat: Verschiedene Produktionen wissen mittlerweile die Ausdrucksstärke von Menschen mit Narben für sich zu nutzen. Sie werden sowohl für Film- und Fernsehproduktionen als auch für Werbeprojekte gebucht.

Vom Leben gezeichnet: Die Narben eines Menschen nehmen uns als Betrachter mit in ihre Geschichte. Deswegen werden sie insbesondere für TV- und Film-Produktionen gebucht. Auch für Werbeprojekte wächst die Nachfrage nach Models mit Narben.

Blinde Models

Leben, wie ein blinder Mensch lebt: Das kann nur jemanden demonstrieren, dem es genauso geht. Deswegen werden für TV- und Film-Projekte oder Werbedrehs immer wieder blinde Models und Darsteller angefragt.

In so vielen Hinsichten ein Statement: Blinde Menschen sind für vielen, völlig verschiedene Projekte gefragt

Gehörlose oder stumme Models

Einem Betrachter fällt nicht auf, ob das Model taub oder stumm ist – warum sollten gehörlose Models hier also nicht zeigen, wie ausdrucksstark sie sind? 2021 gab es so sogar in der Casting-Show Germany’s Next Topmodel eine gehörlose Teilnehmerin. Natürlich ist es auch möglich, dass für manche Projekte ganz speziell nach gehörlosen oder stummen Models gesucht wird.

Welches dieser Models ist gehörlos? Sobald sich Model und Produktion aufeinander abgestimmt haben, spielt die Gehörlosigkeit keine Rolle mehr – Hauptsache, das Ergebnis stimmt.

Kleinwüchsige Models

Kleinwüchsige Models, Komparsen und Darsteller sind für viele Projekte sehr gefragt – ob für Film- und Fernsehdrehs, Fotoshootings oder sogar Guerilla-Marketing.

Ganz besondere Szenen: Kleinwüchsige Models, Darsteller und Komparsen werden für völlig unterschiedliche Projekte gebucht und nehmen bei der Produktion eine wichtige Rolle ein

Models mit aktiven oder überstandenen Krankheiten

Von ihrer Krankheit gezeichnet – und gerade deswegen so inspirierend. Models, die eine Krankheit durchleben oder bereits überstanden haben, haben eine besondere Geschichte und eine besondere Ausstrahlung. Deswegen werden sie nicht nur für Dokumentationen, sondern auch für viele verschiedene andere Projekte engagiert, insbesondere in der Werbung.

Mutmacher, Inspiration und Vorbild: Models mit aktiven oder überstandenen Krankheiten strahlen so viel Lebenserfahrung und -freude aus, dass sie für ganz verschiedene Produktionen gebucht werden.

Models mit weiteren Handicaps

Die Möglichkeit als Model mit Handicap durchzustarten, sind unbegrenzt. Wenn dein Handicap in dieser Aufzählung nicht dabei war, ist das womöglich dein besonderes Alleinstellungsmerkmal: Starte als eines der wenigen Models mit genau deinem Handicap durch!

Models mit Handicaps: Kinder und Erwachsende sind gefragt

Die Nachfrage für Projekte in TV, Film und Werbung kennt keine Altersgrenzen. Kinder Models mit Handicap sind genauso gefragt wie erwachsene und Senioren.

Schon als Kind werden Models mit Handicap für verschiedene Projekte in TV, Film und Werbung angefragt.

Diese Möglichkeiten hast du als Model oder Darsteller mit Handicap

Dieser Abschnitt lässt sich einfach mit wenigen Worten zusammenfassen: Alle. Oder zumindest fast alle. Denn die Nachfrage nach Models mit Handicap ist groß und wird jeden Tag größer. Wenn du also schon lange darüber nachdenkst, ob du mit deinem Handicap einen Versuch als Model, Komparse oder Darsteller starten solltest: unbedingt!

Übrigens: Einige berühmte Vorbilder haben längst bewiesen, wie unglaublich erfolgreich Menschen mit Handicap in der Branche sein können. Mario Galla, Jillian Mercado oder Winnie Harlow sind nur einige wenige berühmte Beispiele.

Diese Voraussetzungen solltest du erfüllen

Der wichtigste Faktor, um als Model mit Handicap Aufträge zu ergattern: Motivation und eine tolle Ausstrahlung. Je außergewöhnlicher dein Aussehen und dein Auftreten ist, desto besser ist das für deine Karriere. So hebst du dich noch besser von allen anderen Models ab und sicherst dir einige Aufträge. Bleib dabei aber unbedingt immer authentisch – auch in Bezug auf dein Handicap. Sei einfach so, wie du bist.

Das bedeutet aber auch, dass du dich selbst selbstbewusst präsentieren solltest. Auch dann, wenn möglichweise mal Gegenwind aufkommt. Nicht jeder Versuch führt sofort zum Erfolg – insbesondere zu Beginn wirst du viel Zeit mit Warten verbringen und auch die eine oder andere Absage bekommen. Das ist ganz normal und sollte dir nicht den Spaß verderben.

Wichtig ist auch, dass du Lust hast zu Aufträgen zu reisen. Denn dass der perfekte Auftrag direkt im Nachbarort auf dich wartet, ist eher unwahrscheinlich. Insbesondere dann, wenn du außerhalb großer Medienstädte wie Köln, Hamburg, München oder Frankfurt lebst. Du solltest also unbedingt die Möglichkeit haben, zu einem Drehort oder Fotoshooting zu reisen.

So wirst du als Model mit Handicap erfolgreich

Jeder Mensch, der gerne Model werden möchte, steht am Anfang vor der Frage: „Wie gehe ich es an?“ Wir müssen zugeben: Die eine richtige Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Oft ist es eine Prise Glück, die letztlich zum Erfolg führt. Harte Arbeit ist es aber für alle, die richtig durchstarten möchten.

Aber egal, ob du richtig durchstarten oder nur mal ins Business hineinschnuppern möchtest: Wir haben ein paar Tipps für dich, die dir dabei helfen.

Erstelle eine Sedcard

Jedes erfolgreiche Model hat eine Sedcard: Es ist eine Zusammenstellung schöner Fotos, mit denen sich ein Model bei möglichen Agenturen und Auftraggebern bewirbt.

Auch als Einsteiger und „Ausprobierer“ solltest du dir eine Sedcard anlegen. Das heißt: Du solltest Fotos von dir anfertigen lassen, die dich so rüberbringen, wie du wirklich bist.

Wie du deine Sedcard genau erstellst und worauf du dabei achten solltest, erfährst du in unserem Blog-Artikel zur Sedcard.

Melde dich bei Agenturen an

Auftraggeber suchen in der Regel nicht selbst nach geeigneten Models, Komparsen oder Darstellern, sondern beauftragen eine Agentur. Dafür stellen sie ihr Projekt vor und beschreiben, welches Model sie sich dafür wünschen. Die Agentur macht sich dann auf die Suche nach genau der richtigen Person. Und diese Suche beginnt in ihrer eigenen Kartei – also bei den Mitgliedern, die sich bei der Agentur angemeldet haben.

Damit du also bei passenden Aufträgen gefunden werden kannst, solltest du in einer oder mehreren Agenturen Mitglied sein.

Als Handicap Model kommen für dich sowohl gemischte Agenturen – also Agenturen die viele verschiedene Model-Typen vermitteln – als auch spezialisierte Agenturen für Models mit Handicap in Frage.

Die wichtigsten Agenturen stellen wir dir hier vor:

Bühnenkind

Die Agentur Bühnenkind bezeichnet sich als „Agentur für Talente“. In ihrer Kartei führen sie bereits zahlreiche Models und Darsteller, die sich von ihrem Handicap nicht unterkriegen lassen und sich ganz auf ihre Talente konzentrieren. Hier bist du insbesondere dann gut aufgehoben, wenn du ein besonderes Hobby wie Sport oder Musik hast.

Misfit models

Misfit models ist die Model Agentur des erfolgreichen Models Del Keens, der gerade durch seine ganz eigene Art erfolgreich wurde. In seiner Agentur vermittelt er nun Menschen mit und ohne Handicap, die durch ihre Ausstrahlung überzeugen und anders sind als andere.

Kiezmodels

Kiezmodels ist eine kleine Agentur, die sich thematisch auf die Vermittlung für den medizinischen und pflegerischen Bereich spezialisiert hat. Sie vermittelt Models und Darsteller, die einen besonderen Bezug zu diesen Themenbereichen haben – entweder beruflich oder persönlich. Deswegen sind in ihrer Kartei besonders viele Models mit Handicap zu finden.

FAMEONME

Natürlich darf hier auch unsere eigene Agentur nicht fehlen. Die Anforderungen bei der Vermittlung unserer Mitglieder sind wahnsinnig vielfältig. Genauso vielfältig ist auch unsere Kartei aus Models, Schauspielern, Darstellern, Komparsen, Moderatoren und anderen Talenten.

Mach auf dich aufmerksam

Sobald du dich für einige Agenturen entschieden und dich mit deiner Sedcard dort angemeldet hast, heißt es: abwarten. Bis zur ersten Anfrage vergeht manchmal einige Zeit. Zeit, die du natürlich auch für dich nutzen kannst, um deiner Karriere ein bisschen auf die Sprünge zu helfen.

Wenn du in den sozialen Netzwerken aktiv bist, kannst du diese als Bühne nutzen, um dich zu präsentieren. Denn manchmal halten Talent Scouts dort Ausschau nach neuen Models oder Schauspielern.

Auch Wettbewerbe sind eine tolle Möglichkeit, auf dich aufmerksam zu machen und in die Branche hineinzuschnuppern. So zählt zum Beispiel der Wettbewerb „Beauties in Motion“ zu einem der erfolgreichsten Wettbewerbe für Frauen in Rollstühlen.

Über den Autor
Giuseppe Gennaro

Geschäftsführer, FAMEONME Casting Donat & Gennaro GbR

Giuseppe Gennaro studierte nach seiner Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Kommunikation an der Westdeutschen Akademie für Kommunikation in Köln. Er war Stipendiat des EU-Förderprogramms „Leonardo da Vinci“ und betreute Marketing- und Kommunikationsprojekte für Renault, Gerolsteiner, FIFA und die Sparkassen-Finanzgruppe. Als Geschäftsführer von FAMEONME Casting ist Giuseppe Gennaro schwerpunktmäßig für die Projekt-Leitung (Werbung) sowie für Personal & Budgetierung verantwortlich.

Aktuelle Artikel

© Adobe Stock | Maridav
News

So wirst du Komparse auf dem Traumschiff (ZDF) 2022 & 2023

Ist das nicht himmlisch? Fantastische Kulissen, bekannte Schauspieler und Geschichten zum Mitfühlen. Wer wäre da nicht selbst gerne mal Passagier auf dem „Traumschiff“? Und tatsächlich: Es ist gar nicht so schwer, als Komparse oder Statist in der kultigen ZDF-Reihe mit Florian Silbereisen mitzuwirken. Wir verraten dir, wie es funktioniert. Wo wird „Das Traumschiff“ gedreht? Alles […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | ZoneCreative
Ratgeber

Model werden – wie geht das eigentlich?

Model – kaum eine andere Berufsbezeichnung zieht so sehr in seinen Bann. Dich auch? Träumst du auch schon dein ganzes Leben lang davon, im Blitzlicht über den Catwalk zu laufen und von tausenden Fans angehimmelt zu werden? Oder ist es gar nicht die große Karriere, die dich fasziniert, sondern der kleine Erfolg nebenher? Egal, ob […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | Anton
Ratgeber

So wirst du Komparse bei Netflix, Disney+ & Co.

Du bist Serien-Junkie und streamst deine Lieblingsserien immer auf Netflix, Amazon Prime Video, Disney+ und Co.? Dann hast du bestimmt auch schon das eine oder andere Mal davon geträumt, einen Blick auf das Set deiner liebsten Originals zu werfen. Wir verraten dir, wie das ganz ohne Meet & Greet oder stundenlanges Warten am Drehort möglich […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | MandriaPix
Ratgeber

So wirst du Model mit Handicap

Die Tage des einheitlich perfekten Modelbusiness sind gezählt. Ob auf dem Laufsteg, im TV oder in der Werbung – endlich strahlen uns auch Models an, die genau so sind wie wir: vielseitig, lebendig und zum Teil vom Leben gezeichnet. Models sind groß, klein und curvy. Und Models haben Handicaps, also Behinderungen und vermeintliche Schönheitsfehler, die […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | tony4urban
Ratgeber

Erfolgreich als Trans Model – das solltest du wissen

Du träumst schon lange von einer Karriere als Model? Dann geh es an! Dein Geschlecht sollte dir dabei nicht im Weg stehen. Egal, ob du dich als Mann, als Frau oder geschlechterunabhängig verstehst. Wichtig ist nur, wie du vor der Kamera oder auf dem Laufsteg performst. Also: Wirf deine Unsicherheit über Bord und geh es […]

Weiterlesen