Ratgeber

Fitness Model werden: Das solltest du wissen

© Adobe Stock | denis_vermenko

Sport und ein gesunder Lifestyle – genau das ist es, was Fitness Models verkörpern. Fit und durchtrainiert sind sie echte sportliche Vorbilder. Du träumst auch davon, dein Hobby zum Beruf zu machen und als Fitness und Sport Model zu arbeiten? Dann sind unsere Infos rund ums Thema genau das Richtige für dich. Du erfährst, was ein erfolgreiches Fitness Model ausmacht, wie deine Arbeit aussieht und vor allem: Wie du an Aufträge kommst.

Übrigens: Wenn du dir erst mal einen allgemeinen Überblick verschaffen möchtest, wie die Arbeit eines Models aussieht, was du für den Start in die Karriere brauchst und wie du es angehst, dann lies unbedingt zuerst unseren Basic-Artikel.

Was macht ein Fitness Model aus?

Zugegeben: Sport ist für jedes Model ein wichtiger Bestandteil des Alltags. Auch als Beauty Model, Curvy Model oder Best Ager Model gehört ein strenger Trainingsplan einfach dazu. Schließlich muss jedes Model für Castings, Shootings und Drehs in Topform sein.

Um als Sport Model erfolgreich zu sein, muss es aber noch ein bisschen mehr sein. Sport ist für dich nicht einfach ein notwendiges Übel, um dich fit zu halten, sondern deine Leidenschaft. Deine tägliche Fitness-Routine steht auf deiner Prio-Liste ganz oben und richtig glücklich bist du erst, wenn du dich beim Work-out ausgepowert hast.

Warum das so ein entscheidender Unterschied ist?

Na, weil man es dir ansieht!

Klar, deine definierten Muskeln sind wichtig. Aber noch entscheidender ist, was du ausstrahlst. Als Fitness Model stehst du für einen sportlichen und gesunden Lifestyle, der Spaß macht. Du bist ein Vorbild für andere Sportler – und auch für andere Menschen, die ihre Liebe zum Sport noch nicht entdeckt haben. Dein Umgang mit Sport, Ernährung und deinem Körper muss authentisch rüberkommen – und das geht eben nur, wenn du es wirklich fühlst.

Fitness Models strahlen ihre Leidenschaft zu Sport und einem gesunden Lifestyle aus. (© Adobe Stock | Kalim)

Passt zu dir? Perfekt! Dann erfüllst du bereits die wichtigste Voraussetzung für deine Karriere als Fitness Model. Weiter gehts mit anderen Anforderungen, die ein gutes Fitness Model ausmachen:

Anforderungen an Fitness Models

Fit, fitter, Fitness Models: Wichtigste körperliche Voraussetzung ist, dass du fit bist. Die genauen Anforderungen an dein Aussehen unterscheiden sich stark von Auftrag zu Auftrag. Deswegen gibt es keine allgemeingültige Regel für deine Größe, deine Muskeln oder dein Alter.

Manche Auftraggeber wünschen sich Models so muskulös wie Body Builder, andere sind eher auf der Suche nach schlanken Athleten. Wichtig ist, dass dein Körper fit und gesund aussieht und deine Muskeln möglichst definiert sind.

Auch bei der Größe gibt es keine eindeutigen Vorgaben. Besonders gute Chancen hast du, wenn du als Frau größer als 170 cm und als Mann größer als 180 cm bist. Da du als Fitness Model in der Regel aber nicht auf dem Catwalk läufst, sind auch sogenannte Petite Fitness Models sehr gefragt – also Fitness Models, die kleiner als die oben genannten Größen sind.

Sportliche Anforderungen an Fitness Models

Noch viel wichtiger als deine Größe ist deine Sportlichkeit. Klar, du bist topfit, so viel steht fest. Aber welche Sportarten liegen dir besonders gut?

Fitness Models posieren oft auch in Action. Beim Laufen, beim Radfahren, beim Fußballspielen – eben genau so, wie es gerade zum Projekt des Auftraggebers passt. Dabei ist es natürlich wichtig, dass du in der Sportart routiniert bist. Je mehr Sportarten du aktiv ausübst oder zumindest schon mal ausprobiert hast, desto besser.

Auch deine Flexibilität ist wichtig. Und das sogar wortwörtlich. Aber als ambitionierter Sportler gehört ein ausgiebiges Stretching für dich ja sowieso zu jeder Trainingseinheit dazu.

Optische Anforderungen an Fitness Models

Ein erfolgreiches Model muss in jeder Hinsicht makellos sein? Diese Zeiten sind zum Glück vorbei! Auch in der Branche der Fitness Models spielt Body Positivity längst eine wichtige Rolle. Ein vermeintlicher Schönheitsfehler ist also womöglich genau das Alleinstellungsmerkmal, das dich von anderen Models abhebt. Schließlich gehören kleine Schönheitsfehler wie Sommersprossen oder Muttermale einfach dazu.

Und genau das ist auch das Zauberwort für Fitness Models: Natürlichkeit.

Wichtig ist, dass du eine gesunde und sportliche Ausstrahlung hast. Deine Haut sieht gesund und natürlich aus. Zu viel Make-up, viele Tattoos oder Piercings könnten deine Chancen auf gute Aufträge schmälern. Wenn du aber ein Faible für Tattoos hast, hast du dafür als Tattoo Model umso bessere Chancen.

Definierter Körper, gesunde Haut, schöne Haare und natürlich eine tolle Ausstrahlung: Optisch müssen Fitness Models einige Anforderungen erfüllen. (© Adobe Stock | Maksim Toome)

So sieht dein Arbeitsalltag als Fitness Model aus

Zu Beginn deiner Karriere wirst du noch viel Zeit damit verbringen, neue Aufträge zu ergattern. Bewerbungen versenden, die Augen nach neuen Jobs offenhalten und vor allem: Fit bleiben!

Insbesondere dann, wenn du deine Modelkarriere nebenberuflich vorantreibst, wird das eine kleine Herausforderung. Schließlich brauchst du zwischen Job, Castings und Shootings auch immer noch ein bisschen Zeit für deine Sport-Routine. Und auch dein Ernährungsplan muss erst noch seinen Platz zwischen deinen neuen Zusatzaufgaben finden.

Besonders wichtig: Lass dich davon nicht stressen! Denn Stress sieht man dir an. Achte also darauf, dass du genug Schlaf bekommst und deine positive Einstellung beibehältst.

Deine Aufträge selbst können super vielseitig sein. Fitness Models werden für viele verschiedene Jobs gebucht. Vom Shooting für Sportartikel bis hin zum Dreh eines Werbespots ist alles möglich. Wenn du außerdem in den sozialen Medien aktiv bist und eine Karriere als Fitness Influencer anstrebst, gehört auch das zu deinem Arbeitsalltag.

Übrigens: Zahlreiche Fitness Models haben ihre Karriere in den sozialen Netzwerken begonnen. Berühmtes deutsches Beispiel hierfür ist Sophia Thiel: Als Influencerin begonnen, war sie später auch in zahlreichen TV-Shows zu sehen. Auch sie Karriere von Fitness-Star Jen Selter begann in den sozialen Netzwerken.

Fitness Model werden: So gehst du es an

Okay, so viel zur Theorie. Aber wie gehst du es denn nun in der Praxis an, um als Fitness Model Aufträge zu bekommen? Wir haben die 5 wichtigsten Schritte für dich, mit denen du es angehst:

1.: Finde heraus, wie du dich perfekt in Szene setzt

Dein Körper ist längst in Topform und bereit für die Karriere als Fitness Model. Bevor du dein Glück als Newcomer Fitness Model versuchst, solltest du aber noch üben, dich perfekt in Szene zu setzen. Finde heraus, in welcher Position deine Muskeln am besten zur Geltung kommen. Welches Merkmal deines Körpers möchtest du besonders hervorheben? Dein definiertes Sixpack? Deinen muskulösen Po? Oder deinen starken Rücken?

Besonders wichtig: Als Sportler weißt du längst, dass eine gute Körperhaltung essenziell ist. Als Fitness Model ist dieser Grundsatz noch wichtiger. Achte darauf, dass du in jeder Bewegung und zu jeder Zeit deine aufrechte Haltung bewahrst – selbst dann, wenn du gerade mit deinen Gedanken woanders bist.

Welche Pose steht dir besonders gut? Finde heraus, in welchen Perspektiven deine Stärken besonders gut zur Geltung kommen. (© Adobe Stock | ikostudio)

2.: Erstelle deine Sedcard

Eine Sedcard ist für eine Karriere als Model unglaublich wichtig. Deswegen haben wir darüber bereits einen eigenen Artikel mit allen Infos für dich erstellt. Auch als Fitness Model ist die Erstellung deiner Sedcard der nächste Schritt. Sie enthält eine Übersicht über deine besten Fotografien und gibt möglichen Kunden oder den Bookern einer Agentur einen Überblick über dein Potenzial.

Im Idealfall investierst du in eine professionelle Sedcard und lässt dich von einem erfahrenen Fotografen unterstützen. Am besten suchst du gezielt nach einem Fotografen, der sich auf Fitness- und Sport-Fotografie spezialisiert hat. Im Ergebnis erhältst du nicht nur erstklassige Fotos, sondern auch jede Menge Tipps und sammelst wertvolle Erfahrungen, die dir bei späteren Shootings für echte Kunden ganz sicher weiterhelfen werden.

Wichtig: Egal, ob du die Fotos für deine Sedcard selbst machst oder einen Fotografen engagierst – du solltest dich unbedingt gut darauf vorbereiten.

Spontane Schnappschüsse im Fitness Studio reichen vielleicht, um sie mit deinen Freunden zu teilen. Um mögliche Kunden oder die Booker zu überzeugen, darf es gern etwas mehr Aufwand sein.

Tipp: Profis stellen schon einige Tage vor einem Foto-Shooting ihr Training und ihre Ernährung um. Zum Beispiel nehmen sie entwässernde Lebensmittel zu sich und reduzieren ihr Cardio-Training, damit ihre Muskeln optimal zur Geltung kommen.

Du bist Profi-Tänzer? Yoga-Leherer? Oder spielst schon dein ganzes Leben Fußball? Füge deiner Sedcard auf jeden Fall Fotos hinzu, die dich beim Ausüben deiner besten Sportarten zeigen! (© Adobe Stock | primipil)

3.: Mach auf dich aufmerksam

Auch als Fitness Model kommt der Erfolg nicht über Nacht – okay, Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel. Aber viele erfolgreiche Fitness Models haben ihre Karriere über lange Zeit selbst aufgebaut. Lange bevor sie große Aufträge bekommen haben, haben sie sich eine Fan-Base in den sozialen Netzwerken aufgebaut oder haben an Wettbewerben für Newcomer Models teilgenommen.

Wenn du sowieso auf Insta, TikTok und Co. aktiv bist, nutze die Plattformen also unbedingt auch für deine Karriere. Lass deine Follower an deinen Trainingserfolgen teilhaben, gib ihnen Tipps für ihre eigene Fitness und lass sie an deinem Leben teilhaben. Wenn du das ganze dann noch mit deinem persönlichen Touch abrundest und dich unverwechselbar machst, hast du bestimmt schon bald erste Fans.

Nebenbei hältst du immer die Augen nach Castings und Wettbewerben offen. Die wohl bekanntesten Magazine für einen gesunden Lifestyle Men’s Health und Women’s Health zum Beispiel haben 2022 ein Casting für Newcomer Models veranstaltet. Die Gewinner waren dann auf den Covern der Magazine zu sehen. Wenn das keine gute Referenz für deine Sedcard ist …!

4.: Melde dich bei Agenturen für Fitness Models an

Sucht ein möglicher Kunde ein Fitness Model, engagiert er dafür in der Regel eine Agentur – Agenturen sind also dein Türöffner zu passenden Aufträgen. Du solltest deswegen in der Kartei mindestens einer guten Agentur gelistet sein. Das gelingt dir, indem du deine Sedcard zusammen mit deiner kurzen Bewerbung an möglichst viele passende Agenturen sendest.

Aber wie findest du passende Agenturen?

Die Auswahl der Model Agenturen ist groß. Sich für eine oder mehrere passende Agenturen zu entscheiden, ist da gar nicht so leicht. Als kleine Entscheidungshilfe haben wir dir deswegen einen kleinen Überblick über einige seriöse Model Agenturen für Fitness Models zusammengestellt.

Freistil Sportmodels

Die Agentur Freistil Sportmodels gehört zu den echten Top-Adressen – das verraten schon die namhaften Referenzen wie Peloton, BMW oder Nike. Mit einer Kartei aus echten Profi-Sportlern decken sie fast alle Sportarten ab.

Du bist bei dieser Agentur genau richtig, wenn du mindestens eine Sportart perfekt beherrscht, sodass du sie vor der Kamera sicher und authentisch verkörperst. Erste Erfahrungen vor der Kamera erhöhen deine Chancen, sind aber gewiss kein Muss. Denn hier steht eindeutig die Erfahrung in deiner Sportart im Fokus.

Für deine Bewerbung brauchst du neben einigen persönlichen Angaben wie Größe, Schuhgröße und Social Media Accounts auch einige Fotos aus deiner Sedcard – darunter auch Fotos, die dich in Action bei deiner Lieblings-Sportart zeigen.

Direkt zur Bewerbung kommst du hier.

Elace Sportmodels

Die Agentur Elace Sportmodels konzentriert sich ebenfalls ganz auf das Casting und die Vermittlung von Sportmodels. Und das mit Erfolg: Auch sie glänzen mit einigen namhaften Referenzen wie Odlo, Samsung oder Porsche.

Um es in die Kartei von Elace Sportmodels zu schaffen, musst du allerdings einige Voraussetzungen erfüllen. Klar, dass du mindestens eine Sportart in Perfektion beherrschen solltest. Darüber hinaus darfst du von keiner anderen Agentur für Fitness Models vertreten werden. Als Female Fitness Model muss du bei Elace Sportmodels mindestens 168 cm und maximal 178 cm groß sein, als Male Fitness Model mindestens 178 cm und maximal 190 cm.

Für deine Bewerbung nutzt du das Bewerbungsformular auf der Homepage. Hierfür musst du allerdings ein bisschen Zeit mitbringen, denn im Formular werden zahlreiche Infos von dir abgefragt.

McFIT Models

Die Fitness Studio-Kette McFIT hat eine eigene Fitness Model Agentur gegründet und eine beachtliche Kartei aufgebaut. Ihre Models vermittelt die Agentur nicht nur an eigene Projekte des Fitness Studios, sondern auch an andere Marken.

Bewerben kannst du dich, wenn du Mitglied in einem McFIT Fitness Studio bist. Ansonsten benötigst du für deine Bewerbung nur ein paar persönliche Angaben und natürlich Fotos aus deiner Sedcard.

PRO SPORTMODELS

Auch die Agentur PRO SPORTMODELS konzentriert sich ganz auf Sportler und Athleten. Mit erfolgreichen Wettkämpfern und leidenschaftlichen Leistungssportlern in ihrer Kartei sind ihre Models für ganz verschiedene Projekte aus dem Fitness-Bereich interessant.

Die Agentur hat dabei hohe Ansprüche an ein ästhetisches Aussehen ihrer Models. Du musst also nicht nur deine Sportart perfekt beherrschen, sondern auch ein perfekt gepflegtes und ansprechendes Äußeres haben. Welche Anforderungen die Agentur genau hat, verrät sie dir hier.

Schön ist, dass die Agentur PRO SPORTMODELS dir im Bewerbungsprozess gleich auch ein paar Tipps und Tricks für deine Bewerbung mit an die Hand gibt. So kannst du selbst als Neuling in der Model Branche eine aussagekräftige Bewerbung erstellen, mit der du wirklich gute Chancen hast.

Sportivmodels

Die Agentur Sportivmodels ist eine tolle Adresse für Fitness Models aus Österreich. Die Agentur mit Sitz in Salzburg vermittelt die Models aus ihrer Kartei an viele österreichische Projekte, aber natürlich auch an internationale Kunden wie Zalando.

Da die Agentur nur registrierten Mitgliedern Zugriff auf ihre Kartei gewährt, genießt du hier mehr Privatsphäre als bei anderen Agenturen, ziehst dafür aber auch ein bisschen weniger Aufmerksamkeit auf dich. Das ist besonders praktisch, wenn du als Newcomer erst einmal erste Schritte wagen möchtest, ohne für jeden sichtbar zu sein.

Bewerben kannst du dich schon mit einigen persönlichen Angaben. Auch hier gibt es eine kleine Besonderheit: Im ersten Teil der Bewerbung benötigst du noch keine Fotografien von dir. Erst wenn deine Angaben über dich und die Sportarten, die du beherrscht, die Talent Scouts der Agentur überzeugen, sendest du einige Bilder zu.

FAMEONME

Natürlich vermitteln auch wir Fitness Models: In unserer Agentur FAMEONME haben wir bereits ein großes Portfolio sportlicher Models. Dabei nehmen wir neue Models aller Erfahrungsstufen auf. Du brauchst also nicht zwingend Routine vor der Kamera – die gewinnst du mit deinen ersten Aufträgen dann ganz von allein. Bei uns bist du also auch dann richtig, wenn du erst mal herausfinden möchtest, ob die Arbeit vor der Kamera etwas für dich ist und wie deine Chancen sind.

Dabei verrätst du uns nur so viel von dir, wie du uns verraten möchtest. Natürlich gilt auch bei uns: Je besser und aussagekräftiger deine Fotos sind, desto besser können wir mögliche Auftraggeber von dir überzeugen. Dafür benötigst du aber nicht unbedingt professionelle Fotos vom Fotografen.

the models

Auch die gemischte Agentur the models castet und vermittelt Sport Models. Vielleicht bist du auch schon mal einem Talent Scout der Agentur auf der Straße begegnet, ohne es zu merken. Denn auf ihrer Suche nach neuen Talenten sind die Mitarbeiter der Agentur ab und zu auch auf den Straßen von Hamburg, Düsseldorf, Berlin, München oder weiteren Städten unterwegs.

Natürlich kannst du dein Glück aber auch selbst in die Hand nehmen und dich direkt bei der Agentur bewerben. In einem umfangreichen Bewerbungsprozess versorgst du die Mitarbeiter der Agentur mit allen notwendigen Infos über dich und natürlich mit Fotos aus deiner Sedcard.

Besonders schön: Der Prozess führt dich Schritt für Schritt durch die Bewerbung, sodass es dir auch als Einsteiger leicht fällt, genau die richtigen Angaben zu machen. Zusätzlich bekommst du einige Tipps und Infos, die dich dabei unterstützen.

5.: Bleib aktiv

Sich ein Standbein als Model aufzubauen, ist ein Marathon, kein Sprint. Deswegen brauchst du manchmal einen langen Atem. Wie im Sport auch musst du viele Rückschläge einstecken, daraus lernen und direkt weitermachen.

Lass dich deswegen nicht entmutigen, wenn du auf einige Bewerbungen bei Agenturen keine Rückmeldungen bekommst. Und auch wenn du es in die Kartei einer Model Agentur geschafft hast, ist das noch keine Garantie für schnelle Aufträge. Manchmal dauert es eine Weile, bis ein Auftrag eintrudelt, der perfekt zu dir passt.

Die Zeit bis zu deinen ersten Aufträgen nutzt du am besten, indem du am Ball bleibst. Bau deine Reichweite in den sozialen Netzwerken weiter aus, halte die Augen nach passenden Agenturen offen und suche auf eigene Faust nach passenden Aufträgen. Klar, der Großteil der Aufträge wird von Agenturen abgewickelt. Aber ein paar Aufträge werden häufig auch außerhalb der „großen“ Agenturen besetzt. Um diese Aufträge zu finden, siehst du dich am besten auf Job-Plattformen für Models um oder nutzt passende Model Apps.

Über den Autor
Andreas Donat

Geschäftsführer, FAMEONME Casting Donat & Gennaro GbR

Andreas Donat startete nach seiner Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in die „Welt der Medien“ und arbeitete dort für die TV-Produktion Endemol Deutschland in der Casting-Redaktion von „Wer wird Millionär“. Nach zahlreichen Live-Besuchen von TV-Produktionen – aus Interesse am Medium Fernsehen – verschlug es ihn nach Aschaffenburg zur Agentur Promikativ, die sich auf die Vermarktung von Prominenten (u.a. Kai Pflaume) spezialisiert hat. Dort absolvierte er berufsbegleitend ein Studium der Kommunikationswirtschaft an der Akademie für Marketing-Kommunikation in Frankfurt am Main. Als Geschäftsführer von FAMEONME Casting ist Andreas Donat schwerpunktmäßig für die Projekt-Leitung (Fernsehen) sowie für alle im Zusammenhang mit dem Online-Portal stehenden Aufgaben verantwortlich.

Aktuelle Artikel

© Adobe Stock | olly
Ratgeber

So wirst du ein Alternative & Tattoo Model

Auf der Straße sehen dir die Leute oft nach? Deine Freunde beschreiben dich als „die mit den vielen Tattoos“? Cool! Das klingt, als hättest du das Potenzial zum Tattoo oder Alternative Model. Denn Menschen, die sich durch ihr Äußeres von der Masse abheben, sind für unglaublich viele Projekte total gefragt. Wie du dein auffälliges Äußeres […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | MunirSr
Ratgeber

Modest Fashion & Model mit Kopftuch werden: Das solltest du wissen

Eine Karriere als Model und ein Kopftuch – zugegeben: Vor ein einigen Jahren war das noch Pärchen, das sich irgendwie abzustoßen schien. Schließlich hatte die Branche strenge Vorgaben an das Aussehen der Models. Kopftücher und die damit einhergehende Verhüllung des Körpers schien da keinen Platz zu haben. Doch heute ist das anders. Models machen auch […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | Maksym Povozniuk
News

Als Friseur im TV: Diese Chancen hast du 2023

Du bist Friseur, Friseurin, Stylist oder Stylistin? Dann bist du nicht nur bei den Menschen in deinem Salon gefragt. Denn auch im Fernsehen sind Stylisten eine begehrte Berufsgruppe – sowohl hinter der Kamera als auch als Darsteller vor der Kamera. Welche Möglichkeiten du hast und welche Chancen sich in diesem Jahr bieten, verraten wir dir […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | denis_vermenko
Ratgeber

Fitness Model werden: Das solltest du wissen

Sport und ein gesunder Lifestyle – genau das ist es, was Fitness Models verkörpern. Fit und durchtrainiert sind sie echte sportliche Vorbilder. Du träumst auch davon, dein Hobby zum Beruf zu machen und als Fitness und Sport Model zu arbeiten? Dann sind unsere Infos rund ums Thema genau das Richtige für dich. Du erfährst, was […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | peopleimages.com
News

Dating Shows: Hier werden 2023 Singles gesucht!

Vom heißen Abenteuer bis zur großen Liebe: Als Single hast du in Sachen Dating Shows die Qual der Wahl. Es gibt zahlreiche Formate, in denen andere Singles nur darauf warten, dein Herz zu erobern. Du hast schon lange Lust, Amor herauszufordern und bei einer Dating Show mitzumachen? 2023 hast du wieder die Chance dazu! Wir […]

Weiterlesen