Ratgeber

Model Apps: Welche es gibt und was sie können

© Adobe Stock | Innovated Captures

Du hast dein Smartphone immer dabei? Wäre es dann nicht super praktisch, wenn es dir bei deiner haupt- oder nebenberuflichen Karriere als Model helfen könnte? Verschiedene Model Apps versprechen genau das.

Welche Apps es gibt und was sie können, erfährst du hier. So findest du ganz einfach heraus, welche App die richtige für dich ist.

Was können Model Apps?

Die Auswahl im App-Store ist riesig. Kein Wunder, dass es auch zahlreiche Model Apps gibt, die dir einen kleinen Karriere-Kick versprechen. Jede davon wirbt mit Vorteilen und Besonderheiten. Welche der Apps für dich die richtige ist, hängt vor allem von deinen Erwartungen ab.

Grundsätzlich gibt es verschiedene Arten Model Apps:

Casting Apps

Casting Apps sind wie Online-Model Karteien bloß fürs Smartphone. Anstatt Jobs und Angebote am Desktop oder der mobilen Webansicht durchzusehen, siehst du dir alles in einer optimierten App-Ansicht an. Mit allen Vorteilen, die eine App zu bieten hat. Bei manchen Apps erhältst du zum Beispiel Push-Nachrichten, wenn neue Jobs erscheinen oder du kannst dich direkt über die App mit deiner Sedcard bewerben. Ganz egal, wo du gerade bist.

Lifestyle Apps

Lifestyle Apps für Models bieten alles, was das Model-Leben schöner macht. Die Auswahl der Lifestyle Apps ist weitaus geringer als bei den Casting Apps und die Nutzung ist meistens einem bestimmten Nutzerkreis vorenthalten. Dennoch wollen wir dir diese Art Model Apps nicht vorenthalten. Denn wer weiß – vielleicht sind sie ja auch für dich interessant?

Model Community Apps

Ohne gute Kontakte geht nichts – das gilt auch im Model Business. Model Community Apps helfen dir, dich mit anderen Models auszutauschen, Agenturen kennenzulernen oder Beziehungen mit Bookern zu knüpfen.

Häufig kommen Model Community Apps direkt in Kombination mit einer Casting-Funktion. Logisch – wenn alles passt, kann es schließlich auch direkt zum Auftrag kommen.

Für wen sind Model Apps genau das Richtige?

Profis und Einsteiger

Egal, ob du gerade erst ins Model Business einsteigst oder schon lange dabei bist: Model Apps eignen sich für jeden, der in der Branche unterwegs ist. Das gilt natürlich nicht nur für Models, sondern auch für Schauspieler, Sänger und natürlich für Kreative, die Models für ihre Projekte suchen.

Models aus jedem Land

Bei vielen Model Apps ist das Publikum international. Deswegen ist es ein Vorteil, wenn du neben deiner eigenen auch weitere Sprachen, zumindest aber Englisch beherrscht. Gerade zum Start in deiner Karriere oder zum Hereinschnuppern in das Business genügen aber auch einfache Englischkenntnisse.

Die wichtigsten Model Apps

Wie viele Model Apps es wohl gibt? Wir wissen es nicht! Immer mehr Anbieter gehen mit eigenen Apps an den Start. Unsere Liste ist deswegen bestimmt niemals vollständig. Aber sie gibt dir einen Überblick über die wichtigsten Model Apps, die du aktuell in den App Stores herunterladen kannst.

Model Now

ArtCasting App
Geeignet fürModels
FunktionenJobs ansehen, Bewerbungen senden, Nachrichten senden
KostenApp kostenlos, Mitgliedschaft in der Kartei erforderlich
LandInternational
BesonderheitenApp der Model Plattform modelmanagement.com

Model Now ist die Casting App der Model Plattform modelmanagement.com. Die Plattform stellen wir dir auch in unserer Übersicht über Model Plattformen vor. Nach eigenen Angaben sind dort über 1,6 Millionen Models und über 273.000 Auftraggeber auf der ganzen Welt registriert.

Die App verspricht dir, dich mit wenigen Klicks auf Job-Angebote von Auftraggebern bewerben zu können. Um die Funktionen der App nutzen zu können, benötigst du ein Profil in der Kartei von modelmanagement.com. Das ganze Potenzial der Plattform und der App schöpfst du jedoch nur mit einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft aus.

CAST ME

ArtCasting App
Geeignet fürModels, Schauspieler, Komparsen, Influencer, Tänzer, Sprecher
FunktionenSedcard anlegen, Jobs ansehen, Bewerbungen senden
KostenBasis-Nutzung kostenfrei, Pro-Version bis zu 9,99 € pro Monat
LandSchwerpunkt im deutschsprachigen Raum

Die CAST ME App ist eine deutsche Talent Kartei. Die Macher möchten insbesondere Nachwuchs-Talenten den Zugang zu Aufträgen in der Medien-Branche ermöglichen. Nach eigenen Angaben wird die App stetig optimiert und mit neuen Funktionen verbessert – insbesondere unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Nutzer.

Zum Testen der App genügt die kostenlose Version allemal. Wenn du richtig durchstarten willst, wird aber dir womöglich die eine oder andere Funktion der Pro-Version fehlen.

pola

ArtCasting App
Geeignet fürModels, Schauspieler, Komparsen
FunktionenSedcard anlegen, Matches finden, Nachrichten senden
KostenBasis-Version kostenfrei, Premium-Version kostenpflichtig
LandSchwerpunkt im deutschsprachigen Raum
BesonderheitenJunge App mit Schwerpunkt auf Diversity

pola ist eine junge Casting App auf Wachstumskurs. Laut eigenen Angaben nutzen bereits über 7.000 Mitglieder und mehr als 200 Scouts die App. Der Schwerpunkt der Macher der App liegt auf Diversity und Starthilfe für junge Talente.

Dafür bieten die Macher unter anderem eine Unterstützung beim Chat mit Auftraggebern und eigene Shootings für deine Sedcard. Einiges davon ist allerdings mit Einschränkungen oder Extra-Kosten verbunden.

Die Basis-Mitgliedschaft bei pola ist kostenfrei. Wenn du alle Funktionen nutzen möchtest, ist jedoch eine Premium-Mitgliedschaft notwendig. Hier fällt jedoch auf, dass die App noch sehr jung ist: Ab wann genau ein Upgrade sinnvoll ist, wie es funktioniert und wie hoch die Kosten dafür sind, verraten die Macher der App auf den ersten Blick noch nicht.

Beautypass

ArtLifestyle App, Community App
Geeignet fürModels
FunktionenVergünstigungen nutzen, Community aufbauen
KostenKostenfrei
LandInternational
BesonderheitenFür die Nutzung ist eine Einladung notwendig

Mit der Beautypass-App nutzt du in vielen Ländern auf allen Kontinenten exklusive Angebote und Vergünstigungen und baust deine eigene Community auf. Und das ist wirklich etwas Besonderes, denn um die App nutzen zu können, benötigst du eine Einladung von einem Model, das bereits Mitglied ist.

The Model

ArtCasting App
Geeignet fürModels
FunktionenSedcard anlegen, sichtbar für Agenturen sein
Kosten7-tätige kostenfreie Test-Version, danach ca. 6,50 Euro / Monat
LandInternational
BesonderheitenUm dein Profil zu vervollständigen, benötigst du einen Instagram-Account

The Model ist eine Casting App aus London. Die Macher haben es sich zum Ziel gemacht, Models und Agenturen auf der ganzen Welt miteinander zu verbinden. Dafür legst du dir nach der Anmeldung mit E-Mail-Adresse, Name und Geburtsdatum eine Sedcard an, die Booker bei ihrer Suche in der App sehen können. Dabei verknüpfst du auch deinen Instagram-Account mit der App, sodass auch deine letzten Uploads zu sehen sind. Ohne Instagram-Profil wird es hier also schwierig.

Bei der Anmeldung in der App nutzt du automatisch eine siebentägige kostenfreie Testversion, in der dich bis zu drei Agenturen finden können. Nach Ablauf der Testversion sinken deine Chancen, gefunden zu werden – und steigen erst wieder, wenn du auf die Pro-Version upgradest. Da die App international aktiv ist, werden die Kosten in US-Dollar angegeben und liegen umgerechnet etwa bei 6,50 Euro pro Monat.

Durch die sehr eingeschränkten Nutzungsmöglichkeiten ohne Abo ist die App vor allem für erfahrene Models geeignet.

Welche App passt zu dir?

Um herauszufinden, welche App zu dir passt, hilft nur eines: Ausprobieren. Mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten hat jede App eigene Vor- und Nachteile. Da die meisten Apps auch in kostenfreien Basis-Versionen verfügbar sind, kannst du ganz in Ruhe testen. Und die Zeit solltest du dir auch nehmen, denn oft dauert es einfach, bis ein passendes Angebot für dich dabei ist. Ganz unabhängig von der App.

Als Einsteiger sind natürlich insbesondere Apps mit einem Schwerpunkt in der Vermittlung im deutschsprachigen Raum interessant. So schnupperst du in das Business herein, ganz ohne hohe Reisekosten auf dich nehmen zu müssen.

Welche Erfahrungen hast du mit Model Apps?

Du hast schon Casting Apps ausprobiert und eigene Erfahrungen gesammelt? Vielleicht bist du ja auch ganz begeistert von einer App, die wir hier noch gar nicht aufgeführt haben? Erzähl uns davon!

Über den Autor
Andreas Donat

Geschäftsführer, FAMEONME Casting GmbH

Andreas Donat startete nach seiner Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in die „Welt der Medien“ und arbeitete dort für die TV-Produktion Endemol Deutschland in der Casting-Redaktion von „Wer wird Millionär“. Nach zahlreichen Live-Besuchen von TV-Produktionen – aus Interesse am Medium Fernsehen – verschlug es ihn nach Aschaffenburg zur Agentur Promikativ, die sich auf die Vermarktung von Prominenten (u.a. Kai Pflaume) spezialisiert hat. Dort absolvierte er berufsbegleitend ein Studium der Kommunikationswirtschaft an der Akademie für Marketing-Kommunikation in Frankfurt am Main. Als Geschäftsführer von FAMEONME Casting ist Andreas Donat schwerpunktmäßig für die Projekt-Leitung (Fernsehen) sowie für alle im Zusammenhang mit dem Online-Portal stehenden Aufgaben verantwortlich.

Aktuelle Artikel

© Adobe Stock | My Ocean studio
News

Neue Kochshow bei Sat1: So kannst du dich bei der brandneuen Kochshow bewerben

Endlich eine neue Chance, der ganzen Welt zu zeigen, wie gut du kochst! Das beste daran: Dein Lieblings-Kochbuddy kommt gleich mit. Denn in dieser Show kochst du nicht alleine, sondern im 2er-Team. Wir verraten dir, worum es geht und wie du dich bewirbst. Infos zur neuen Sat.1-Kochshow In der eigenen Küche kocht es sich am […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | Studio Romantic
Ratgeber

Testperson werden: So wirst du Komparse bei Probeläufen und Evakuierungen

Raus aus dem Alltag, rein in ein kleines Abenteuer! Als Testperson oder Komparse für Probedurchläufe erlebst du außergewöhnliche Situationen – und natürlich kannst du auf diese Weise als Proband auch Geld verdienen. Was du als Testperson machst, welche Job-Möglichkeiten es gibt und wie du dir Aufträge sicherst, verraten wir dir jetzt. Die Definition: Was macht […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | Nikolay N. Antonov
News

Ab 2026: Oscar-Verleihung auch fürs Casting

„and the Oscar goes to …” – am Ende dieses Satzes folgen ab 2026 ganz neue Namen. Und das freut uns wie verrückt! Denn es sind die Namen von Casting-Direktoren – also den Menschen, die im Film-Team dafür sorgen, dass die richtigen Schauspieler, Darsteller und Komparsen vor der Kamera stehen. Also genau das, was wir […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | KONSTANTIN SHISHKIN
Ratgeber

Für Statisten und Komparsen: Regeln und Tipps für richtiges Verhalten am Set

Du hast dir einen Auftrag als Komparse an Land gezogen? Herzlichen Glückwunsch! Wenn es dein erstes Mal als Komparse ist, bist du bestimmt schon ein wenig nervös und kannst nicht abschätzen, was am Set auf dich zukommt, oder? Wie musst du dich verhalten? Was musst du mitbringen? Und was darfst du auf keinen Fall tun? […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | valentin
Ratgeber

Polizei, Feuerwehr & Co in Filmen und Serien

Hast du dich schonmal gefragt, ob die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Co. im Fernsehen echt oder ob es Schauspieler sind? Wir haben die Antwort für dich! Natürlich inklusive spannender Hintergrund-Infos. Und falls du selbst Polizist, Polizistin, Feuerwehrmann, Feuerwehrfrau oder eine andere Einsatzkraft bist und gern mal in einem Film mitspielen möchtest: Wir verraten dir, […]

Weiterlesen