Ratgeber

Polizei, Feuerwehr & Co in Filmen und Serien

© Adobe Stock | valentin

Hast du dich schonmal gefragt, ob die Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Co. im Fernsehen echt oder ob es Schauspieler sind? Wir haben die Antwort für dich! Natürlich inklusive spannender Hintergrund-Infos.

Und falls du selbst Polizist, Polizistin, Feuerwehrmann, Feuerwehrfrau oder eine andere Einsatzkraft bist und gern mal in einem Film mitspielen möchtest: Wir verraten dir, wie du eine Rolle ergatterst und was du dabei beachten musst.

Schauspieler oder echte Einsatzkräfte? Beides!

Feuerwehr, Polizei, Rettungssanitäter, Höhenretter, und, und, und. Dir fallen bestimmt noch viele weitere Berufe ein, die du schon in Filmen und Serien gesehen hast. Berufe, die man nicht „mal eben“ nachspielen kann. Und auch nicht darf – schließlich darf nicht jeder beliebige Kostümverleih eine täuschend echte Polizeiuniform samt Waffe rausgeben. Zum Glück.

Im Film soll es natürlich trotzdem echt aussehen – und das tut es (meistens) ja auch. Damit das gelingt, haben Produktionsunternehmen zwei Asse im Ärmel.

Ass 1: Sie arbeiten mit spezialisierten Agenturen zusammen. Ass 2: Sie buchen tatsächlich waschechte Einsatzkräfte. Manchmal zücken sie sogar beide Asse und arbeiten sowohl mit Spezialagenturen, als auch mit echten Einsatzkräften.

Aber wie sieht das dann in der Praxis aus? Das verraten wir dir jetzt!

Echte Polizisten oder doch Statisten? Damit man das im fertigen Film nicht erkennt, arbeiten Filmproduktionen mit Spezialagenturen und sogar mit echten Einsatzkräften zusammen. (© Adobe Stock | Sven Grundmann)

Spezialisierte Agenturen für Polizei, Feuerwehr und Co.

Es gibt Agenturen, die sich darauf spezialisiert haben, Film-Einsätze von Polizei und anderen Einsatzkräften so realistisch wie möglich aussehen zu lassen. Dafür vermitteln sie nicht nur die passenden Darsteller, sondern auch gleich das nötige Equipment und das richtige Knowhow.

Die Spezialagentur MP Filmservice verleiht zum Beispiel Polizei-Fahrzeuge, Uniformen und Requisiten. Die Agentur LEON Actionteam hat sogar ausgebildete Hundestaffeln und Waffen im Angebot.

Weil aber selbst das beste Equipment nichts nützt, wenn Darsteller es nicht bedienen können, vermitteln viele Agenturen auch gleich die passenden, speziell ausgebildeten Fachdarsteller. Zum Beispiel als Polizisten, Feuerwehrleute oder Rettungssanitäter.

Für die Filmproduktion hat das gleich mehrere Vorteile: Ihnen gelingt eine realistische Szene und sie haben jemanden an der Seite, der sich mit all dem auskennt. Schließlich darf man nicht einfach mit einem echten (oder echt aussehenden) Polizeiauto umherfahren. Die Agenturen kennen Tipps und Tricks, mit denen die Produktion auch gesetzlich alles richtig macht.

Auto, Ausrüstung, Waffen und spezialisierte Darsteller: Das bekommen Filmproduktionen bei Spezialagenturen. (© Adobe Stock | PropCop Effects)

Echte Einsatzkräfte als Darsteller und Komparsen – oder als Trainer

Hast du schonmal gedacht „wow, dieser Darsteller sieht aus, wie ein waschechter Polizist“? Womöglich war es tatsächlich einer! Denn so wie alle anderen auch, haben natürlich auch viele Einsatzkräfte ein Faible für Filme. In ihrer Freizeit wirken sie dann als Komparse oder Kleindarsteller in einer Filmproduktion mit. Klar, dass das dann echt wirkt – schließlich sind sie echt!

Allerdings müssen Polizisten und Co. dabei noch ein bisschen vorsichtiger sein, als manch andere Berufsgruppen. Sie dürfen nicht einfach in ihrer echten Uniform zum Dreh spazieren und dort vor die Kamera gehen. Dafür benötigen sie zuerst die Genehmigung ihrer jeweiligen Behörde. In der Praxis arbeiten deswegen viele Spezialagenturen und auch manche Filmproduktionen direkt mit den Behörden zusammen.

Klar: Das geht aber natürlich nur für Statistenrollen oder eine kleine Nebenrolle. Die Hauptrollen übernehmen weiterhin professionelle Schauspieler. Aber was, wenn die Hauptrolle nun mal eine Polizistin oder ein Feuerwehrmann ist?

Die echten Einsatzkräfte stehen dann zwar nicht selbst vor der Kamera, sind dafür aber hinter der Kamera umso aktiver. Sie zeigen den Schauspielern, wie man jemanden verhaftet oder das Lösch-Equipment richtig bedient. So wars zum Beispiel bei der ZDF-Serie Marie fängt Feuer. Gedreht wurde unter anderem in einer echten Einsatzzentrale. Hier konnten sich die Schauspieler viel von den echten Feuerwehrleuten abgucken – und haben an einem Drehtag sogar einen Einsatz miterlebt. Schließlich passieren Notfälle auch dann, wenn gerade gedreht wird.

Als Schauspieler muss man niemanden verhaften. Damit es trotzdem echt aussieht, wenn sie im Film Polizisten spielen, lassen sie sich von echten Einsatzkräften helfen. (© Adobe Stock | Thomas)

So wirst du selbst zum Darsteller

Du bist selbst bei der Polizei, bei der Feuerwehr oder im Rettungsdienst? Dann hast du gute Chancen, selbst mal als Einsatzkraft vor der Kamera zu stehen. Denn authentische Darsteller werden immer gesucht.

Einfach in deiner eigenen Uniform zum Dreh gehen, darfst du jedoch nicht. Wir verraten dir, was du beachten musst und wo du dich bewerben kannst.

Das musst du beachten, wenn du als Einsatzkraft in einem Film mitspielen möchtest

Manche Zuschauer vermuten, dass die Einsatzkräfte in Filmen echte Polizisten sind und gerade ihren Dienst machen – also während ihrer regulären Arbeitszeit vor der Kamera stehen. Das ist natürlich nicht so. Wenn du einen echten Polizisten oder eine echte Feuerwehrfrau im Fernsehen siehst, macht er oder sie das gerade in ihrer Freizeit.

Allerdings geht das nicht einfach so. Die Einsatzkräfte brauchen dafür eine Genehmigung ihres Arbeitgebers. Genau so ist es auch bei dir, wenn du als Statist in einem Film mitspielen möchtest. Sprich deine Pläne deswegen unbedingt frühzeitig mit deinem Vorgesetzten und den entsprechenden Stellen in deiner Behörde ab. Du erfährst dann, was du alles beachten musst und unter welchen Voraussetzungen du sogar dein eigenes Equipment mitnehmen darfst. Dazu gehört insbesondere deine Uniform. Wichtiges Arbeitsmaterial oder gar deine eigene Dienstwaffe darfst du aber natürlich nicht mit zum Set nehmen. Das Equipment bekommst du dort gestellt.

Wenn alles geklärt ist, kannst du dich auf offene Rollen bewerben oder dich bei einer Spezialagentur als Darsteller anmelden.

So sicherst du dir Rollen als Statist oder Darsteller

Manche Rollen werden in Job-Portalen wie JOBWRK ausgeschrieben. Dort kannst du dich dann direkt bewerben. Noch ein bisschen einfacher hast du es, wenn du dich bei einer Casting Agentur anmeldest. Das ist in der Regel kostenlos und hat den Vorteil, dass das Casting-Team dich bei passenden Rollen direkt anspricht.

Als Polizist, Feuerwehrmann, Rettungssanitäter, Mitarbeiter im Justizvollzug oder andere Einsatzkraft, kannst du auch direkt bei einer Spezialagentur anfragen, ob sie noch auf der Suche nach Fachkomparsen sind.

Spezialagenturen sind zum Beispiel

Wenn du generell Lust auf Jobs vor der Kamera hast, kannst du dich natürlich auch bei einer allgemeinen Casting Agentur anmelden. Bei FAMEONME hast du zum Beispiel die Chance auf viele verschiedene Einsätze in TV und Werbung. Wenn du angibst, dass du ausgebildete Einsatzkraft bist, kann das Casting-Team dich direkt für entsprechende Aufträge ansprechen.

Über den Autor
Andreas Donat

Geschäftsführer, FAMEONME Casting GmbH

Andreas Donat startete nach seiner Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann in die „Welt der Medien“ und arbeitete dort für die TV-Produktion Endemol Deutschland in der Casting-Redaktion von „Wer wird Millionär“. Nach zahlreichen Live-Besuchen von TV-Produktionen – aus Interesse am Medium Fernsehen – verschlug es ihn nach Aschaffenburg zur Agentur Promikativ, die sich auf die Vermarktung von Prominenten (u.a. Kai Pflaume) spezialisiert hat. Dort absolvierte er berufsbegleitend ein Studium der Kommunikationswirtschaft an der Akademie für Marketing-Kommunikation in Frankfurt am Main. Als Geschäftsführer von FAMEONME Casting ist Andreas Donat schwerpunktmäßig für die Projekt-Leitung (Fernsehen) sowie für alle im Zusammenhang mit dem Online-Portal stehenden Aufgaben verantwortlich.

Aktuelle Artikel

© Adobe Stock | Kaspars Grinvalds
Ratgeber

Die neue Art zu streamen: Das solltest du über Fast Channels wissen

Vom Blockbuster über spannende Serien bis zur Unterhaltungsshow – Streaming macht dem linearen Fernsehen Konkurrenz. Das ist nichts Neues – schließlich sind Netflix und Co. mittlerweile fast überall bekannt. Vor allem jüngere Menschen streamen lieber ihre Lieblingssendungen über das Internet, anstatt den Fernseher einzuschalten. Nun eröffnet eine neue Streaming-Art neue Möglichkeiten – für Zuschauer, aber […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | Anatoly Vartanov
News

Komparsen & Darsteller für RTL+-Serie gesucht

Hier kommt deine Chance, als Darsteller oder Statist in einer RTL+-Serie dabei zu sein. Dabei geht’s um eine mehrfach ausgezeichnete US-amerikanische Serie, die nun endlich auch als deutsche Adaption gedreht wird. Wir verraten dir, worum es geht und wie du dich bewirbst! Um diese RTL+-Serie geht’s Zuschauer der amerikanischen Serie „Euphoria“ begleiten eine Gruppe Jugendliche […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | Gorodenkoff
Ratgeber

Verkäufer oder Model bei QVC & Co.: Was du über die Jobs beim Teleshopping wissen musst

Live Auftritte vor einem großen Fernsehpublikum? Als Moderator vor der Kamera stehen und den Zuschauer mit Witz und Spontaneität begeistern? Als Model im Fernsehen auftreten und sich einem größeren Publikum präsentieren? Das gibt es nicht nur bei großen TV-Sendern: Seit rund 30 Jahren versammeln Teleshopping Channels ihre treuen Zuschauer vor dem Fernseher, um ihnen innovative […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | alfa27
Ratgeber

TFP Shooting: Was du über das Tauschgeschäft wissen solltest

Du möchtest deine ersten Schritte als Model unternehmen und suchst nach dem Einstieg ins Business? Ohne gute Bilder, mit denen du dich bei Agenturen bewerben kannst, wird es schwierig. Du kannst natürlich erstmal Geld in professionelle Fotos investieren. Du kannst aber auch einen anderen Weg gehen: Bei einem TFP Fotoshooting macht ein professioneller Fotograf Aufnahmen […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | Vane Nunes
Ratgeber

Was macht ein Influencer? Das solltest du über den modernen Traumjob wissen

Um die Welt reisen, die schönsten Orte der Welt sehen – und das alles mit tollen Schnappschüssen für die Follower bezahlen. Das Hobby zum Beruf machen und Geld verdienen mit dem, was wenig Arbeit und viel Spaß macht. So oder so ähnlich muss das Leben als Influencer aussehen. Ein absoluter Traumjob! Ein Traumjob? Ja – […]

Weiterlesen