Ratgeber

Männermodel werden: Das solltest du wissen

© Adobe Stock | opolja

Du bekommst besonders häufig Komplimente für dein attraktives Äußeres? Vielleicht hast du sogar schon mal darüber nachgedacht, dich als Männermodel zu bewerben? Wenn du von einer Model Karriere träumst oder einfach nur Spaß daran hast, dich vor der Kamera zu präsentieren, haben wir eine gute Nachricht für dich: Die ersten Schritte in die Männermodelwelt sind gar nicht so schwer.

Was ein Model macht und wie du dich als Männermodel bewerben kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Was macht ein Männermodel?

Beim Wort Model denken die meisten Menschen sofort an bekannte Superstars, die über die Catwalks der schillernden Fashionwelt laufen. Dabei gibt es unzählige andere Models. Oft kennen wir sie nicht beim Namen, aber ihre Gesichter kommen uns bekannt vor: Wir kennen sie aus einem Werbespot, von einem Plakat, einer Anzeige oder aus den sozialen Medien.

So verschieden sind die Jobs als Model: Es gibt Herren im besten Alter, die für Versicherungen werben, Curvy Männer Models, die Kleidung in großen Größen bewerben, Fitness Models, die auf Social Media Eiweiß Shakes promoten – und noch viele weitere Bereiche, in denen Männermodels arbeiten.

Wir stellen dir einige Nischen für Männermodels vor. Vielleicht erkennst du dich an der einen oder anderen Stelle wieder. Vielleicht siehst du dich selbst aber auch in einem ganz anderen Bereich? Wir möchten dich ermutigen, deine Nische zu finden. Denn dann kannst du dich sehr zielgerichtet bei Model Agenturen bewerben.

Fitness Model: Für sportliche Männer

Natürlich solltest du als Model grundsätzlich auf deinen Körper achten, ganz egal, in welchem Bereich du tätig bist. Nicht nur der Optik wegen: Castings, Shootings und Drehs können viel Zeit in Anspruch nehmen und körperlich anstrengend sein.

Für Fitness Models ist das tägliche Training noch wichtiger. Dieses wird aber nicht etwa als notwendiges Übel betrachtet, mit dem man sich eben fit halten muss. Möchtest du im Sportbereich ein erfolgreiches Männermodel werden, ist deine Ausstrahlung mindestens so wichtig wie deine Muskeln.

Für Fitness Models ist Sport kein Hobby, sondern ein Lifestyle (© Adobe Stock | Rido)

Fitness Models lieben den Sport. Sie haben eine Trainings-Routine und ernähren sich gesund. Sie sind dann am glücklichsten, wenn sie sich richtig ausgepowert haben und das letzte aus ihrem Körper heraus geholt haben. Und das merkt man ihnen an, denn sie sind authentisch.

Welche weiteren Voraussetzungen du als Sport Model erfüllen musst, ist stark davon abhängig, was der Auftrag erfordert. Bist du etwa Bodybuilder, fällst du durch das Raster, wenn es darum geht in einem Yogastudio den herabschauenden Hund zu präsentieren. Ebenso machst du als Langstreckenläufer keine gute Figur, wenn es an die Langhantel geht.

Idealerweise trainierst du regelmäßig eine oder mehrere Sportarten, in denen du wirklich gut bist. Dann machst du auf jeden Fall eine gute Figur vor der Kamera.

Alternative & Tattoo Model: Für Männer mit auffällig anderem Look

Es gab Zeiten, in denen man „den Bösen“ in einem Film sofort an seinen Tattoos erkannt hat. Die Zeiten sind zum Glück vorbei und Tattoos sind inzwischen in weiten Teilen der Gesellschaft angekommen.

Das bedeutet auch, dass du dir deine Tätowierungen in immer mehr unterschiedlichen Projekten zunutze machen kannst. Viele Auftraggeber suchen nach Models, deren bunte Haut oder auffällige Piercings aus der Masse herausstechen und für Aufmerksamkeit sorgen.

Bart, Tattoos und ein cooles Fahrrad – eine Kombination, die absolut im Trend liegt. (© Adobe Stock | Fxquadro)

Curvy Männermodel: Für Männer mit mehr Gewicht

Als Plus Size bzw. Curvy Model gilt, wer oberhalb der „normalen“ Modelgröße liegt, sich aber trotzdem pudelwohl in der eigenen Haut fühlt. Das kann ein kleines Bäuchlein, ein breitgebautes Kreuz oder der mit stolz getragene Bierbauch sein – als Curvy Männermodel zeigst du, wie gut Männer jenseits der Catwalk-Modelmaße aussehen können.

Was sind schon „Idealmaße“, wenn du glücklich und authentisch bist? (© Adobe Stock | Sergi)

Das Coole dabei: Wer den Sprung zum Curvy Männermodel schafft und sich authentisch präsentiert, der kann auch ein Vorbild für andere sein, die sich vielleicht noch nicht recht trauen.

Best Ager Models: für Männer im besten Alter

Im Jahr 2022 lag das Durchschnittsalter der Deutschen bei rund 45 Jahren. Logisch, dass sich ein großer Teil der Gesellschaft von einem Beauty Model mit jugendlicher Optik nicht angesprochen fühlt. Zudem wirken 22-jährige Zahnärzte oder faltenfreie Großväter in Werbespots einfach nicht authentisch.

Vorhang auf für Best Ager Models! Für Models ab 40 Jahren, denen man ihre Lebenserfahrung ansieht. Für Models, die Souveränität und Gelassenheit ausstrahlen. Zugegeben, auch die Klischee-Senioren, die einen Treppenlift oder einen Gebissreiniger bewerben oder hilflos am Computer sitzen gehören dazu. Aber eben auch alle vom gestandenen Arbeiter bis zum freundlichen Opa.

Von wegen Rheumasalbe: Best Ager Models werden für viele coole Projekte gebucht. (© Adobe Stock | anatoliycherkas)

Sicher, es reicht nicht aus, einfach die 40 oder 50 erreicht zu haben, um ein Best Ager Männermodel zu werden. Als Best Ager Model musst du aber auch keine Idealmaße haben und mit strahlend-weißem Gebiss in die Kamera lachen. Wichtig ist ein gepflegtes Äußeres und ein stimmiger Gesamteindruck. Die genauen Voraussetzungen sind abhängig vom Projekt. Wird etwa ein gemütlicher Großvater-Typ gesucht oder ein agiler Mittfünfziger?

Was brauchst du, um ein Männermodel zu werden?

Auf diese Frage gibt es leider keine pauschale Antwort. Ein wesentlicher Punkt ist eine sympathische Ausstrahlung und das gewisse Etwas. Ein symmetrisches Gesicht und makelloses Aussehen sind sicher vorteilhaft. Oft sind es aber ganz andere Aspekte, die jemanden ein erfolgreiches Männermodel ausmachen: etwa eine auffällige Zahnlücke, ein besonderer Blick oder markante Gesichtszüge.

Ein weiterer Aspekt ist die Art, wie du dich vor der Kamera anstellst. Die gute Nachricht: Nicht nur geborene Entertainer können Männermodel werden. Modeln kann man auch lernen. Auch wenn du  dich selbst eher als schüchtern einschätzt: Mit etwas Übung wird dir der Umgang mit der Kamera leichter fallen.

Wichtig: Durchhaltevermögen

Möchtest du ein Männermodel werden, ist eines besonders wichtig: Lass dich nicht unterkriegen. Vielleicht hast du in deinem Bereich viele Konkurrenten, vielleicht schmerzt die eine oder andere Absage besonders.

Auch wenn es einige Faktoren gibt, auf die du keinen direkten Einfluss hast: Du kannst deine Chancen erhöhen, indem du etwa eine hochwertige Sedcard zusammenstellst, dich in den Sozialen Netzwerken zeigst und Kontakte knüpfst.

Letztlich beweist du nicht nur anderen deine Vielseitigkeit, wenn du öfter mal ungewohnte Wege gehst – sondern auch dir selbst. Das tut auch deinem Selbstbewusstsein und damit deiner Ausstrahlung gut.

Übrigens gilt beim Männermodel: Verdienst geringer – Karriere länger. In der Regel verdienen weibliche Models mehr als Männermodels. Das gilt zumindest für den Fashion Bereich: Denn mit Frauenbekleidung lässt sich (noch) mehr Geld verdienen als mit Mode für Männer. Dafür können Männer meistens länger als Models tätig sein.

Einzigartigkeit vs. Anpassung

Auch wenn es hilfreich ist, sich von der Masse abzuheben: Es ist nicht verkehrt, aktuelle Trends und Styles auf dem Schirm zu haben. Denn wenn du dich allzu weit davon entfernst, riskierst du, gar nicht erst als Model gebucht zu werden. Informiere dich also von Zeit zu Zeit mal über aktuelle Frisuren- oder Barttrends sowie gefragte Modeltypen.

Wie wird man Männermodel?

Beim Trainieren im Fitnessstudio oder beim Spazieren im Park von einem Scout angesprochen werden? Solche Stories von Models gibt es. Aber sie sind selten – und du möchtest dich sicher nicht auf den Zufall verlassen.

Möchtest du dein Schicksal in die eigenen Hände nehmen, ist eine Bewerbung als Männermodel bei einer seriösen Agentur der klassische Weg. Wichtig ist dabei, dass du deine Nische identifiziert hast und dich bei passenden Agenturen bewirbst.

Egal, ob du dich über ein Online-Formular, per E-Mail oder persönlich bei einer Agentur vorstellst: Du solltest auf jeden Fall eine Sedcard erstellen.

Deine Sedcard: Werbung in eigener Sache

Eine Sedcard ist so etwas wie deine Visitenkarte als Männermodel. Sie enthält unterschiedliche Fotos von dir sowie beispielsweise Angaben zu Alter, Größe und Gewicht. Hier kannst du dich entsprechend deiner Spezialisierung zeigen, etwa als Fitness-Model, Tattoo-Model oder Fashion-Model.

Ziehe den Betrachter gleich mit deinem ersten Bild in deinen Bann und zeige deine Wandelbarkeit. Eine Mischung aus Farb- und schwarz/weiß-Aufnahmen sowie schlichten und aufwendiger inszenierten Bildern ist sehr aussagekräftig.

Deine Sedcard zeigt dich in verschiedenen Settings (© Adobe Stock | krakenimages.com)

Viele professionelle Männermodels setzen auf zwei Sedcards. Während eine ausschließlich Polas enthält, zeigt die andere mit unterschiedlichen Aufnahmen ihre Vielseitigkeit. Polas? Das erinnert doch an etwas… Ganz genau: Polas ist die gängige Abkürzung für Polaroids und bezeichnet eine bestimmte Art Aufnahme.

Als Männermodel bewerben: Auf die richtigen Bilder kommt es an

Posing, Make-up und Kleidung sind extrem wichtig im Model-Alltag. Dennoch möchten Booker auch wissen, wie du in natura aussiehst. Dazu kannst du eine Reihe von Polas erstellen. Der Clou: Die Fotos werden nicht bearbeitet. Du posierst vor einer hellen Wand, trägst figurbetonte Kleidung und wirst frontal, im 45-Grad-Winkel und im Profil aufgenommen. Dabei werden sowohl Ganzkörper – als auch Porträtfotos gemacht, mal mit einem Lächeln, mal ohne.

Je nachdem, wie gut deine Ausrüstung ist, kannst du die Polas sogar selbst erstellen. Ansonsten empfiehlt sich der Weg zum Fotografen.

Neben den schlichten Aufnahmen darfst du natürlich auch außergewöhnlichere Bilder in deine Sedcard packen. Zeige dich ruhig in tollen Outfits, an außergewöhnlichen Locations und in beeindruckenden Posen.

Tipp: Aufmerksamkeit über Instagram

Ob weibliche oder männliche Models, ob etabliert oder Jungs-Model mit Ambitionen – als visuelle  Plattform eignet sich Instagram ausgesprochen gut, um mit einem eigenen Profil und passenden Hashtags auf dich aufmerksam zu machen. Die Agenturen haben längst erkannt, dass es sich lohnt, den Fotos auf Instagram Aufmerksamkeit zu schenken.

Vielleicht hat die Model Agentur deiner Wahl ja sogar einen eigenen Hashtag, den du verwenden kannst?

Finde die passende Agentur

Du bist stolz auf deinen durchtrainierten Body und möchtest Fitness Model werden? Deine Tattoos verleihen dir eine auffällige Optik, die bei alternativen Shootings gefragt ist? Dann solltest du nicht nur „allgemein“ nach Model Agenturen Ausschau halten, sondern dich vor allem dort bewerben, wo man sich auf deine Nische spezialisiert hat.

An eine spezielle Männer Model Agentur wirst du nicht geraten, denn davon gibt es nur sehr wenige. Wir stellen dir daher ein paar Agenturen vor, die Models aller Geschlechter in ihre Karteien aufnehmen.

PRO SPORTMODELS

Wie der Name erahnen lässt, hat sich die Agentur PRO SPORTMODELS auf Models im Fitnessbereich spezialisiert. Ihre Kartei umfasst leidenschaftliche Sportler verschiedenster Disziplinen. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie sehen nicht nur sehr gut und athletisch aus – sie beherrschen auch ihre Sportart perfekt.

Auf der Website der Agentur erfährst du, welche Voraussetzungen du als Männermodel im Fitnessbereich erfüllen musst und wie du eine aussagekräftige Bewerbung erstellst.

the-models

In der Kartei der Agentur the-models findest du Models für fast alle Nischen. Hier bist du sowohl Als Tattoo Model als auch als Männer Beauty Model willkommen und profitierst von einem großen und vielseitigen Kundenstamm.

Du hast dir auf Instagram oder einem anderen sozialen Netzwerk schon einen Namen gemacht? Umso besser! Denn the-models fungiert auch als Influencer Agentur.

Curve Model Management

Als Curvy Männermodel bist du bei der Agentur Curve Model Management an der richtigen Adresse. Es spielt keine Rolle, ob du schon Erfahrung als Männermodel hast oder deine ersten Schritte in diesem Bereich unternimmst. Auch als Influencer bist du bei der international agierenden Agentur willkommen.

FAMEONME

Ob Komparse oder Fotomodel, Männer oder Frauen, Profi oder Neuling: Die Kartei unserer Agentur FAMEONME ist perfekt, wenn du als Model gefunden werden möchtest. Unsere Mitglieder vermitteln wir als Models und Darsteller für TV- und Werbe-Projekte. Unsere Kunden reichen vom kleinen lokalen Unternehmen bis zur internationalen Marke.

Wir brauchen nicht mehr als ein paar persönliche Daten und deine Sedcard. Hier kannst du dich unkompliziert und kostenlos anmelden!

Hans und Helga

Du bist ein Best Ager Model? Herren und Damen „im besten Alter“ werden von der Agentur Hans und Helga vermittelt. Zwar können sich grundsätzlich Models jedes Alters für die Kartei bewerben, jedoch liegt der Fokus der Agentur, die im gesamten DACH-Raum vermittelt, auf Best Ager Models.

Über den Autor
Giuseppe Gennaro

Geschäftsführer, FAMEONME Casting GmbH

Giuseppe Gennaro studierte nach seiner Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing und Kommunikation an der Westdeutschen Akademie für Kommunikation in Köln. Er war Stipendiat des EU-Förderprogramms „Leonardo da Vinci“ und betreute Marketing- und Kommunikationsprojekte für Renault, Gerolsteiner, FIFA und die Sparkassen-Finanzgruppe. Als Geschäftsführer von FAMEONME Casting ist Giuseppe Gennaro schwerpunktmäßig für die Projekt-Leitung (Werbung) sowie für Personal & Budgetierung verantwortlich.

Aktuelle Artikel

© Adobe Stock | Andrii
Ratgeber

Modeln als Nebenjob: So startest du deine Karriere nebenbei

Ein turbulentes Jetset-Leben im Rampenlicht, mehr Flüge um den Globus als Nächte im eigenen Bett und Shows in den wichtigsten Mode-Metropolen der Welt – dieses Bild haben viele Menschen vom Leben eines Models. Dieses Bild trifft aber nur auf eine kleine Zahl an berühmten Models zu. Der weitaus größere Teil der Models geht im Hauptberuf […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | opolja
Ratgeber

Männermodel werden: Das solltest du wissen

Du bekommst besonders häufig Komplimente für dein attraktives Äußeres? Vielleicht hast du sogar schon mal darüber nachgedacht, dich als Männermodel zu bewerben? Wenn du von einer Model Karriere träumst oder einfach nur Spaß daran hast, dich vor der Kamera zu präsentieren, haben wir eine gute Nachricht für dich: Die ersten Schritte in die Männermodelwelt sind […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | kharchenkoirina
News

Neue Serie: Komparsen für Dreh in NRW gesucht

Du wolltest schon immer mal beim Dreh einer historischen Serie wie beispielsweise Babylon Berlin dabei sein? Dann haben wir gute Nachrichten für dich: Am April wird in Köln eine neue Serie in historischem Setting gedreht – und es werden noch rund 300 Komparsen und Kleindarsteller gesucht! Worum geht’s bei dem Dreh in NRW? Viel ist […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | My Ocean studio
News

Neue Kochshow bei Sat1: So kannst du dich bei der brandneuen Kochshow bewerben

Endlich eine neue Chance, der ganzen Welt zu zeigen, wie gut du kochst! Das beste daran: Dein Lieblings-Kochbuddy kommt gleich mit. Denn in dieser Show kochst du nicht alleine, sondern im 2er-Team. Wir verraten dir, worum es geht und wie du dich bewirbst. Infos zur neuen Sat.1-Kochshow In der eigenen Küche kocht es sich am […]

Weiterlesen
© Adobe Stock | Studio Romantic
Ratgeber

Testperson werden: So wirst du Komparse bei Probeläufen und Evakuierungen

Raus aus dem Alltag, rein in ein kleines Abenteuer! Als Testperson oder Komparse für Probedurchläufe erlebst du außergewöhnliche Situationen – und natürlich kannst du auf diese Weise als Proband auch Geld verdienen. Was du als Testperson machst, welche Job-Möglichkeiten es gibt und wie du dir Aufträge sicherst, verraten wir dir jetzt. Die Definition: Was macht […]

Weiterlesen